Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 550 Antworten
und wurde 37.443 mal aufgerufen
 Traktor allgemein
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 23
Bautz-Archiv Offline




Beiträge: 610

05.09.2013 21:11
#201 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Zitat
Gepostet von AAZ
Rick,
ich schäme mich auch ganz gräßlich, hoffentlich kann ich heute Nacht schlafen.

An dem ganzen Trecker ist nix vom Fendt dran.
45% Bautz, 45% MWM, ein wenig Bosch und andere Zulieferer und der Rest von Ritscher.

Da wird sich der Groll der Treckergötter im Rahmen halten.

Gruß
Jörg








Wem soll ich nicht grollen ?

Axel

AAZ Offline




Beiträge: 610

05.09.2013 21:12
#202 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hei Jungs, was raucht ihr? Davon will ich auch was haben

Musseler Offline




Beiträge: 855

05.09.2013 21:19
#203 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Liebe Brüder im Bautze,

gehet hin und sündigt nicht mehr! Und ob wir schon tuckerten im finsteren Fendtal- Der Ritscher ist mein Schlepper. Mir wird nichts mangeln!

Möge der Diesel mit Euch sein!

Gruß Rick

AAZ Offline




Beiträge: 610

05.09.2013 21:24
#204 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

nee, von dem Zeug will ich dann doch nicht´s.....

Bautz-Archiv Offline




Beiträge: 610

05.09.2013 21:36
#205 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten



Na, dann gönn ich mir noch ein Fäßchen.

Ups ?!?
# Axel

Musseler Offline




Beiträge: 855

05.09.2013 21:42
#206 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Ich mach dann mit der Dame und Bier-Bong weiter:



Jemand mit dabei?

Gruß Rick

AAZ Offline




Beiträge: 610

05.09.2013 21:49
#207 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

...... Glaubt mir, ICH HAB DAS NICHT SO GEWOLLT.....

Bautz-Archiv Offline




Beiträge: 610

05.09.2013 22:11
#208 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten




Bist Du Dir da ganz sicher ?

Axel

AAZ Offline




Beiträge: 610

05.09.2013 22:13
#209 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Ja, ich dachte immer Redbull verleiht Flügel.

Bautz-Archiv Offline




Beiträge: 610

05.09.2013 22:22
#210 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten



Wie man sich doch täuschen kann !!!

Musseler Offline




Beiträge: 855

05.09.2013 22:23
#211 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Gruß Rick

AAZ Offline




Beiträge: 610

09.09.2013 19:27
#212 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,
jetzt geht´s mal wieder etwas konstruktiver weiter.

Für die WAPU habe ich jetzt alles zusammen.

Zu erst habe ich den WEDI in die gereinigte Bohrung gesetzt.



Der saß nicht übermäßig stramm, daher habe ich zusätzlich Dichtmasse verwendet.

Nachdem ich die Lager und den Distanzring aufgezogen habe, kam die Welle in die Kühltruhe.



Das Gehäuse habe ich bei 100°C im Backofen angewärmt.
So ließen sich die Teile leicht fügen.





Dann noch die Distanzscheibe und den Seegering.



Damit ist der Umbau auf Simmerringdichtung erledigt.

Von einem IHC-Kollegen habe ich den Flansch für den WEDI der KW an der Riemenscheibenseite bekommen.



Den Flansch werde ich noch mit Bohrungen für 2 Zentrierstifte, 2 Abdrückgewinde und 3 Befestigungsschrauben
versehen. Zusätzlich wird noch die Aussparung für den Ölrücklauf eingearbeitet.
Das muß ich aber noch genau ausmessen.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

11.09.2013 18:40
#213 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,
in den letzten Tagen habe ich mich des Riemenscheibenflansches gewidmet.

Dazu habe ich die KW eingebaut.



Der Simmerring zentriert den Flansch, in den ich bereits die notwendigen Bohrungen gebohrt habe.



De Flansch habe ich fixiert, und die Bohrungen für die Zentrierstifte in den Block übertragen.
Die kleinen Magnete habe ich zum Auffangen der Späne angeheftet.



Nachden die Bohrungen für die Zentrierung saßen, habe ich die Löcher aussen zu geschweißt.

Dann die Durchgangsbohrungen für die Befestigungsschrauben.



Und die Gewinde schneiden.



Dann habe ich die Aussparung für den Ölrücklauf geschliffen.



So ist der Flansch fertig.



Die Schrauben sind etwas zu lang. Ich werde wohl auf Stehbolzen abändern, das schont die Gewinde im Block.



Wie man sieht, ist der Ölrückfluß durchgängig.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

12.09.2013 19:25
#214 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,
die Stehbolzen habe ich von einer 8.8-Gewindestange abgeschnitten.
Die Gewinde zum Abdrücken sind mit kurzen Schrauben verschlossen.



Die WAPU habe ich gereinigt montiert und mit Zinkfarbe eingesprüht.



AM WE werde ich mich daran machen den Motor zusammen zu bauen.

Gruß
Jörg

[ Editiert von AAZ am 13.09.13 14:51 ]

AAZ Offline




Beiträge: 610

13.09.2013 14:53
#215 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Moin,

bevor ich den Motor wieder auf die Füße stelle, habe ich noch die 2te Ölablaßschraube
verschlossen.
Der Originalblock hatte nur eine und bei dem Restpostenkarkt habe ich keine passende
Verschlußschraube gefunden.
Da ich den Sinn von 2 Verschlußschrauben nicht nachvollziehen kann, habe ich mich dazu entschieden
die eine Öffnung mit Bordmittel dauerhaft zu verschließen.

Dazu habe ich ein M16-Schraube zurecht gedreht.
Einen Absatz für die Zentrierung des Kupferringes und eine zum Zentrieren im Gewinde.





Von innen habe ich einen Federring und eine Mutter mit Kleber eingesetzt.



Das sollte dauerhaft dicht sein.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

13.09.2013 18:46
#216 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Und es geht weiter.

KW einbauen und das Zahnrad der NW genau zur Markierung (angeschrägte Zähne) setzen.



Zeitgleich habe ich die NW eingesetzt.



Dann war der Lagerdeckel der Schwungradseite dran.



Weiter ging es nicht. Die KW war fest.

WAS SOLL DAS DENN JETZT SCHON WIEDER?

Nachmessen.....

Abstand des Zahnrades zu Blockoberfläche.



Abstand Lagerinnenseite zum Deckel.



Die KW ist also im Block um ca. 5mm nach vorn gerutscht.
Das kann nur daran liegen, daß das Lager dercRiemenscheibenseite zu weit innen sitzt.

Also den alten Flansch nachmessen.





Noch Fragen?

Dann habe ich mal den Kolben mit Buchse eingesetzt.



Das axiale Spiel am Kolbenbolzen erlaubt, daß das Pleuel paßt.



Ebenso ist erstaunlich, daß die Zahnräder von KW und NW bündig aufeinander sitzen.

Haben die Lagerdeckel der neueren Blöcke eine andere Abmessung?

Möglicherweise kann ich das Problem mit einem 5mm-Distanzring lösen????

Ich werde gleich einmal messen, um wieviel die KW bezogen auf die Buchse aus der Mitte ist.

Was für ein Scheiß!

Gruß
Jörg

[ Editiert von AAZ am 14.09.13 11:27 ]

AAZ Offline




Beiträge: 610

14.09.2013 11:26
#217 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Moin,
ich hätte ja auch vorher drauf kommen können.

Der gegenläufige Massenausglich muß ja auch angetrieben werden.
Dafür sitzt auf der KW ein Zahnrad auf der Riemenscheibenseite.
Das braucht Platz. AUs diesem Grund ist das KW-Lager weiter nach vorn eingebaut.
Auch die KW ist anders.

Ich habe mal verschiedene Szenarien durchdacht:

- Ich setze das Lager auf der Schwungradseite weiter nach hinten.
Das hieße, den Lagerdeckel ausdrehen und die Ölbohrung versetzen bzw. einen Kanal schleifen.
Als Folge würde der Trecker hinten länger. Damit das kompensiert wird, müßte ich eine 5mm
Korrekturplatte z. B. am Getriebe oder an der Kupplungsglocke zwischensetzen.
Dann liefe das Pleuel aber immer stramm an der vorderen Seite des Kolbens... das geht gar nicht.

- Ich laß den Lagersitz vorne im Block innen um 5mm abfräsen. dadurch ereicht die KW die alte Position.
Dann wäre auch die Ölversorgung anzugleichen. Die Stirnräder würden nicht mehr in voller Deckung
laufen. Ob für die KW genug Platz nach vorn vorhanden ist, muß ich erst noch messen.

- Ich seh mir den alten Block genau an, und versuche zu prüfen, ob der geschweißte Frostriss dicht ist.
Der Vorbesitzer weiß es nicht.

Die ersten Möglichkeit scheidet aus.

Die 2te Version würde den guten Block für seine eigentliche Verwendung unbrauchbar machen
und bietet keine Garantie auf Gelingen.

Also werde ich mir den alten Block vornehmen.
Wenn der ggf. noch einmal geschweißt werden muß, kann ich das durch den Verkauf des neuen Blockes
vielleicht finanzieren.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

14.09.2013 14:54
#218 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hi,
ich hab mal die Blockschweißung mit der Drahtbürste gereinigt.

Was für ein Kunstwerk.



Von innen sind ein paar feine Risse zu erkennen.





Bevor ich innen mit Putzen beginne, habe ich Folgendes vor um die Dichtigkeit zu prüfen.

Ich werde aussen mehrfach WD40 draufsprühen.
Wenn die Risse durchgängig sind, sollte das Öl morgen durchgekrochen sein.
Entweder ich kann das Öl schon sehen, oder ich gehe mit einer Flamme dabei.
Wenn der Riss durchgeht sollte er räuchern, vielleicht sogar aussen.
Ich hab mir das so ausgedacht, ich weiß nicht ob es aussagekräftig ist, wenn´s nicht räuchert.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

14.09.2013 19:49
#219 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Der Block ist nicht dicht.



Man sieht eindeutig die Benetzung.
Außen ist das genau der Bereich, der nicht geschweißt wurde.



Was machen? Aussen den Riss aufschleifen und mit Schutzgas Punkt für Punkt zuschweißen,
wie ich es bei der Riemenscheibe und der Bremstrommel gemacht habe oder mit Knetmetall zuspachteln.

Ebenso wäre denkbar den Riss von innen und von außen V-förmig aufschleifen, bis sich ein ca. 1mm Spalt auftut.
der dann beidseitig mit Dichtmasse zugestrichen wird.
Wenn die Dichtmasse sich in der Mitte verbindet, sollte das eine maßgeschneiderte elastische Dichtung ergeben.
Stellt sich nur die Frage, ob und wie lange die hält.

Gruß
Jörg

micha88 Offline



Beiträge: 323

14.09.2013 20:11
#220 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

moin wegen sowas haben wir schon mal hier im forum diskutiert musst mal schauen

Gruß Micha

A Franke im Norddeutschen Exil
Für Tipfehler haftet meine Tastatur

AAZ Offline




Beiträge: 610

14.09.2013 20:35
#221 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Micha, ich hab mal gesucht, aber nichts Verwertbares gefunden.

Ich werde schon eine Lösung finden.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

15.09.2013 13:55
#222 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,
ich habe angefangen den Riß von außen zu schleifen.



Ich habe einen Hinterschnitt reingeschliffen.
So kann das Knetmetall beim Reindrücken hinters Metall fließen und wir deutlich besser haften.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

16.09.2013 20:13
#223 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,
ich war unterwegs, um das geeignete Material zum Abdichten des Blockes zu suchen.

Und ich bin fündig geworden.
Dieses soll es sein.





Neben der hohen Temperaturbeständigkeit, war für mich die Elastizität/Dehnung von 5%
ausschlaggebend.

Ich denke, damit kann ich es wagen.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

18.09.2013 17:58
#224 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Moin,
ich habe heute die Abdichtung von innen begonnen.

Bis blank auf´s Metall war der Block nicht vom Rost zu befreien.



Damit ich eine tragfähige feste Grundlage bekomme,
habe ich Hammerite Rostwandler aufgetragen.
Der wandelt den Rost in eine fest anhaftende metallorganische Verbindung um.
Ich habe schon häufig damit gearbeitet, das Zeug ist klasse.



Nach der Reaktion bildet sich eine schwarz-blaue, hauchdünne Schicht.



Zum eigentlichen Abdichten habe ich mir dieses Mittel ausgewählt.



es ist recht gut streichbar.



Wenn es ausgehärtet ist, werde ich es auf Abreibfestigkeit testen.
Ich muß sicher sein, daß es sich nicht als Film ablöst.

Ich denke, das sollte für innen reichen.
Ins Kühlwasser kommt später ja noch das Kühlerdichtmittel.

Gruß
Jörg

[ Editiert von AAZ am 18.09.13 18:01 ]

AAZ Offline




Beiträge: 610

21.09.2013 12:07
#225 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,
inzwischen ist die Curil-Schicht durch gehärtet.

es hat sich ein glatter, elastischer und gut haftender Film gebildet.
Auf einer Testfläche habe ich den massiv mit dem Daumennagel bearbeitet.
Wenn sich dabei Teile lösen, dann nur als kleine Krümel.
Ein Verstopfen des Kühlsystems durch mögliche Ablösungen ist also nicht zu befürchten.



Die Risse außen habe ich mit dem Turbokit zu gestopft.



Wenn es ausgehärtet ist, schleife ich es über.
Danach werde ich mit heißem Frostschutz/Wassergemisch einen Test auf Dichtigkeit und
auf Beständigkeit der Curil-Schicht machen.

Gruß
Jörg

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 23
«« Klein 300er
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz