Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 102 Antworten
und wurde 9.057 mal aufgerufen
 Bautz-Bilder
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Barom Offline




Beiträge: 378

06.07.2014 22:06
#51 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Danke Rick! Dann werde ich auch noch so ein Kabel zur Masse irgendwohin legen^^

Ich werde mal ein Video machen vom Gas-Geben usw.... Hab da auch noch was im Argen liegen bei der Differentialsperre...ich glaub die geht garnicht rein. Und mahlen tut es auch beim Fahren...kommt glaub ich aus der Hinterachse.

Musseler Offline




Beiträge: 848

06.07.2014 22:47
#52 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Moin,
so ein turbinenähnliches Singen habe ich während der Fahrt auch. Eine Verortung des Geräusches gelang uns nicht. Scheint unausrottbar. Wir haben bei meinem damals die Vorgelegelager getauscht und neues Öl eingefüllt. Hat nix genützt. Da scheint normal zu sein, hoffe ich.

Gruß Rick

Barom Offline




Beiträge: 378

07.07.2014 10:25
#53 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Naja, immerhin ist er auch schon 54! Da fängt es an mit "Rücken" und Gelenken ;)
Werde erst in 2 Wochen dazu kommen, ein Video zu machen.

Barom Offline




Beiträge: 378

15.07.2014 10:01
#54 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Es geht weiter, das Gebläse wurde wieder montiert und der Zahnriemen wieder aufgezogen.

Zuerst wurde wieder das Gehäuse montiert. Am blödsten ging die Halterung für die Dieselleitung an der vorderen Befestigung zu montieren.



Gleich danach kommt diese Schraube, die lässt sich auch suboptimal erreichen:



Innen wurde alles sauber gemacht:



Um den Riemen dann wieder zu spannen, hab ich einen Kuhfuß genommen und als Hebel unter die LiMa gelegt. Funktioniert einwandfrei.



Da ist er nun, läuft auch wieder geräuschärmer!



Und hier hab ich noch ein Erdungskabel von der LiMa (vordere Schraube oben drauf) auf Masse am Regler gelegt, so wie es bei Rick auch ist.



Ich weiß nicht, ob es was bringt, aber schaden kanns nicht

Barom Offline




Beiträge: 378

15.07.2014 10:06
#55 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Weiß jemand, was dieses Kabel vom Fernthermometer macht?
Ich hab keine Ahnung, ob es Plus oder Minus ist und wohin es gehen muss. Bei mir hängt es los dran!



Hier das Fernthermometer nochmal von vorne:

bautz300 Offline




Beiträge: 1.240

15.07.2014 18:55
#56 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Sieh mal im Schaltplan nach. Demnach ist das Kabel mit der (geschalteten) Masse der Hupe verbunden.

-----------------------------------------
Mein Bautz : Bautz 300 TD, Bauj. 1960
-----------------------------------------
Wer Tipfehler findet darf sie behalten :D

Tips zum Bilder einfügen :
BILDER EINSTELLEN

Barom Offline




Beiträge: 378

16.07.2014 10:39
#57 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Danke, es scheint wirklich das Kabel zur Hupe zu sein!

Barom Offline




Beiträge: 378

16.07.2014 10:39
#58 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Neuer Warnblinkschalter, konform nach §53 StVZO.
Der alte Schalter wurde einfach nach innen verlegt und über den neuen Schalter wird die +Zuleitung einfach unterbrochen.



Zugeklappt und aus (Staub und Schmutzschutz)


Geöffnet:


Auf ON (Schalter leuchtet):

Barom Offline




Beiträge: 378

10.08.2014 11:40
#59 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Es gibt neues zu Berichten. Haben vor ein paar Wochen eine Nachtfahrt gemacht und da ist mir aufgefallen, dass ein Licht immer flackert. Lag daran, dass der Massekontakt über die Karosserie nicht gescheit anlag.

Anschluss war ja da, also gleich auf beiden Seiten ein Kabel gezogen, jetzt flackert nichts mehr.


Dann hab ich mich mal unter den Bautz gelegt und ein paar Bilder geschossen, dabei fielen mir ein paar Sachen auf:

Für was sind denn die beiden Löcher in der Radaufhängung?


Viel saut mein Bautz nicht, aber es kommt Öl aus den Öffnungen links und rechts (hier im Kreis) und wandert dann bis zum Lenkgestänge, wo es dann heruntertropft. Was ist da undicht?

Tritt nur nach längeren Fahrt auf, wenn ich mal 20min fahre, tropft er noch garnicht.

Hier die Hinterachse von unten:


Da ist doch die Bremstrommel drin oder? Für mich sieht das unten aus wie eine Ölablassschraube, was ja bei einer Bremse Kontraproduktiv wäre??


Bremsgestänge:


Bremsgestänge in die Achse verfolgt, sieht sehr dreckig aus, sollte man das mal reinigen?


Warum hat die Hinterachse diese "Lüftungsschlitze"? Ist da wirklich so eine Hitzeentwicklung drin? Da sammelt sich haufen Dreck drin an.

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 800

10.08.2014 13:09
#60 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Hallo,

wenn du die beiden Bohrungen mit Gewinde im Achsschenkel meinst, die sind für die Kotflügelhalterungen.
Ist das Öl schwarz oder eher heller, könnte sein das dein Kurbelwellendichtring auf der Kupplungsseite den Geist allmählich aufgibt.
Das Gehäuse mit der Ölablassschraube ist dein Achsvorgelege oder Endantrieb, je nachdem. Da musst bei einem Getriebeölwechsel das Öl auch mit wechseln, wird häufig vergessen. Deine Bremstrommeln sitzen im Achtrichter gleich da wo das Gestänge reingeht.


Zitat von Barom im Beitrag #59

Da ist doch die Bremstrommel drin oder? Für mich sieht das unten aus wie eine Ölablassschraube, was ja bei einer Bremse Kontraproduktiv wäre??


Heut zutage sind im Öllaufende Bremsen stand der Technik, das sind dann nasse Bremsen, die sind aber anders aufgebaut wie unsere Bremsen vom Bautz. Bei meinem 940er Johnny wurden die schon vor über 30 Jahren verbaut.

Zu den Schlitzen:
Wie gesagt da sitzen deine Bremstrommel und beim Bremsen werden die schön warm und zum belüften bzw. abkühlen der Trommelen sind diese Schlitze da.

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25
Merlo 26.6

Restaurationsbericht AS120D

Musseler Offline




Beiträge: 848

10.08.2014 13:13
#61 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Hallole,

Bild 2: Das sind Befestigungspunkte für die vorderen Kotflügelhalter.

Bild 5: Nein, keine Bremstrommel, sondern Gehäuse für Vorgelege. Bitte mal Öl wechseln. (SAE 90 wie Getriebe)

EDIT: Ups, Markus war schneller.

Zum Achstrichter: Ruhig mal beide ausbauen, bei der Gelegenheit Bremsen überprüfen und den Dreck von 50 Jahren aus den Trichtern kratzen. Unglaublich, was da alles drin ist...

Gruß Rick

Barom Offline




Beiträge: 378

10.08.2014 13:18
#62 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Ach für den Kotflügel ist das! OK, hab ich nicht ;)

Das Öl ist kohlrabenschwarz, ich vermute es ist Motorenöl. Kann es da überhaupt hinkommen? Da, wo das Lenkgestänge unten wieder in den Rahmen geht, sind ja Öffnungen links und rechts, wo normalerweise so schwarze Plastikkappen drauf sind. Da ist das Öl auch drin und rinnt dann durch die Bohrungen durch...den restlichen Verlauf sieht man ja auf dem Bild =)

Um das Öl im Vorgelege zu wechseln muss ich warscheinlich den Reifen abnehmen oder?
Keine Ahnung, wie man da hinkommt.

Musseler Offline




Beiträge: 848

10.08.2014 13:21
#63 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Nein, einfach unten Ablassschraube aufdrehen, ablaufen lassen, zudrehen, Einfüllschraube öffnen, einfüllen, schliessen, fertig.

Gruß Rick

Barom Offline




Beiträge: 378

10.08.2014 13:26
#64 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Aaah, danke! Einfüllen einfach bis Oberkante? Im Handbuch steht, man soll das mit Diesel füllen und dann 400-500 so fahren. Soll das eine reinigende Wirkung haben? Da wäre doch Benzin besser geeignet oder sind da empfindliche Dichtungen drin?

Musseler Offline




Beiträge: 848

10.08.2014 13:29
#65 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Nimm Diesel.

Was komisch ist: Bei mir sitzen die Einfüllöffnungen am Vorgelege hinten. Eigentlich kann man die Achstrichter nicht vertauschen, da sonst die Bremsgestänge nicht mehr eingefädelt werden könnten...???

Gruß Rick

Barom Offline




Beiträge: 378

10.08.2014 13:34
#66 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Hm, tatsächlich. Sehr komisch. Auf der anderen Seite ist er auch tatsächlich hinten:

Musseler Offline




Beiträge: 848

10.08.2014 13:38
#67 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Kommando zurück! Sorry.

rechtes VG: Einfüllöffnung hinten, linkes VG vorne.

Das heisst: Beide Achstrichter sind incl. Vorgelege dasselbe Bauteil. Nur die Öffnungen für die Bremsen wurden dann jeweils für Links und Rechts individuell gefräst.

Gruß Rick

Barom Offline




Beiträge: 378

10.08.2014 13:43
#68 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Na dann bin ich ja beruhigt ;)
Warst du etwa kurz beim Bautz und hast extra nachgeschaut? xD

Musseler Offline




Beiträge: 848

10.08.2014 13:49
#69 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

yepp

Gruß Rick

Passi G Offline




Beiträge: 142

11.08.2014 13:37
#70 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Hi Barom, dass mit dem Warnblinkschalter hast du gut hinbekommen, auf die Idee muss man erstmal kommen

Ich hab eine Frage, kriegt man noch die Abdeckkappe für das Lenkrad, die du am Lenkrad hast, die mit dem Bautz-Logo? Die würde sich nämlich gut auf meinem 120er machen, denk ich

Meine ist nämlich eh kaputt, und bevor ich mir eine normale hole, könnte ich mir ja direkt eine mit Bautz-Logo holen

MfG Pascal

Barom Offline




Beiträge: 378

11.08.2014 15:33
#71 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Wegen der Kappe kannst du mal bei Karl nachfragen, vielleicht hat der noch sowas. Meine war original dabei!

Passi G Offline




Beiträge: 142

11.08.2014 16:20
#72 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Hi Barom, danke für den Tipp

MfG Pascal

Barom Offline




Beiträge: 378

12.08.2014 09:13
#73 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Bitte! Man hilft wo man kann ;)

Barom Offline




Beiträge: 378

15.10.2014 21:19
#74 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Am Wochenende hatte ich wieder bisschen Zeit.
Hab dann gleich mal mein neues Sitzkissen draufgelegt=)


Ansonsten bin ich immer noch mit saubermachen beschäftigt. Das scheiß alte Fett und Öl klebt an dem Traktor extrem fest. Nicht mal Bremsenreiniger bringt das gescheit weg...

Holger Offline



Beiträge: 10

16.10.2014 22:58
#75 RE: [200c] Saubermachen und restaurieren Zitat · antworten

Ich hab meinen mit "Powerclean" von der BayWa saubergemacht.
Aber Achtung, das greift den Lack an, wenns zu lang drauf ist, oder die Mischung zu stark!
War bei mir aber egal, da er sowieso neu lackiert wurde!

Bautz AL 180, EZ 10.05.57, durchgehend im Familienbesitz.
2014 Neulackierung/Neue Bremsbeläge/Elekrik komplett erneuert

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen