Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 550 Antworten
und wurde 37.583 mal aufgerufen
 Traktor allgemein
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 23
Schrubi Offline



Beiträge: 394

04.11.2012 13:16
#26 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,

da wirst du ums warmachen wohl nicht drum herum kommen.
Die Gewinde werden wohl eingerostet sein.


Gruß
Jürgen

[ Editiert von Schrubi am 04.11.12 13:16 ]

AAZ Offline




Beiträge: 610

04.11.2012 13:49
#27 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo Jürgen,
da hast du vermulich recht.
Ich wollte daraf verzichten, weil ich den WEDI dahinter nicht schmelzen wollte,
um eine zusätzliche Verklebung zu vermeiden.

Die Schraube habe ich erneut mit Rostlöser versehen.

Zwischenzeitlich habe ich mich über die Stifte am Schalthebel hergemacht.
Es hat sich weiterhin nichts gerührt.
Darauf hin habe ich den äußeren aufgebohrt.
Nachdem ich ihn etfernt habe, konnte ich den Hebel heraus ziehen.
Danach habe ich den inneren mit einem Austreiber heraus schlagen können.

Beide Teile sind verschlissen.
Habt ihr eine Idee, wie ich den Verschleiß an der Kugel behebe?
Ich dachte an Aufschweißen und schleifen.



Der Stift ist hin, dafür werde ich mir etwas passendes suchen.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

04.11.2012 15:14
#28 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,
nochmal zu der Kugel:
Ich bin mir aber nicht sicher, ob das Spiel vertretbar ist, wenn ich neue Stifte einsetze.

Mit einer 8mm-Schraube kann man den Verschleiß besser sehen.



Ich werde wohl aufschweißen und schleifen....

Obwohl ich kein Freund von Hammer und Meissel bin um Schrauben zu lösen,
habe ich mich entschlossen wenigsten einen Versuch zu machen, um die Schraube zu lösen.
Ich habe einen Meissel so geschliffen, daß er gut in die Kerbe paßt, aber nicht scharf ist.

Nach ein paar beherzten Schlägen hat sie sich gelöst.



Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

04.11.2012 15:35
#29 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Ich hätte bei meiner Abneigung zur Meissellösung bleiben sollen.
Der Ring hat Schaden genommen.
Da dort allerding der WEDI hinkommt, wir es nicht so tragisch sein.



Gruß
Jörg

südschwede Offline




Beiträge: 87

04.11.2012 23:34
#30 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

moin,

wenn du sowas nochmal rausmachen willst musst du das gehäuse etwas anwärmen ich mach sowas mit meinem lötgeschirr sprich kleinen bunsenbrenner du brauchst es meistens nur ein etwas mehr als handwarm machen ca. 50 - 60° geht auch mit dem heisluftföhn dauert dann etwas länge und wenn du dann den meissel noch etwas stumpf machst geht nicht soviel kaputt

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten

mfg: südschwede

AAZ Offline




Beiträge: 610

05.11.2012 16:12
#31 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo Südschwede,
bei meinem MAN hatte ich einige feste Verschraubungen.
Meine Erfahrung ist, daß ein wenig Anwärmen überhaupt nichts bringt.
Selbst das Erhitzen mit der Propanflamme reichte teilweise nicht aus.

Der Meissel war stumpf. Das Problem an der Nutmutter war die dünne Wandung.
Beim nächsten mal werde ich mit dem Meissel nicht in den Grund der Nut schlagen.
Möglicherweise muß der Meissel dafür mit einem V-Ausschnitt versehen werden.

Gruß
Jörg

südschwede Offline




Beiträge: 87

05.11.2012 18:12
#32 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

moinsen,

ok wenn es nichts hilft muss mann anders dran das werkzeug was du dir gebaut hast sah doch schon ganz gut aus vielleicht muss du es beim nächstenmal aus werkzeugstahl machen damit es den belastungen standhält ist zwar etwas teurer aber dafür dann zerstörungsfrei und du könntest es gegen eine kleine leihgebühr anderen schraubern zur verfügung stellen.

oder du musst es mit kriechöl versuchen hat allerdings den nachteil das es sehr lange dauern kann bis sich der erfolg einstellt und gedult ist so garnicht meine tugend.
mann müsste vielleicht solche werkzeuge mit schlagschrauber aufnahme bauen damit geht doch fast alles los.
es gibt halt bei solchen sachen kein patentrezept und ab und zu hilft nur zarte gewalt.

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten

mfg: südschwede

AAZ Offline




Beiträge: 610

05.11.2012 18:26
#33 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo südschwede,
Rostlöser ist mein ständiger Begleiter.
Ein Kumpel von mir hat vor Jahren eine ganze Palette aus einem Versicherungsfall gekauft.
Der versorgt mich damit umsonst, weil er so viel in 2 Leben nicht verbraucht.

Das Zeug wirkt auch gut, braucht aber (wie du richtig schreibst) seine Zeit.
Die Nutmutter und viele andere Verschraubungen werden seit Wochen damit besprüht.

Mein Werkzeug ist für harte Einsätze auch nicht geeignet, weil es mit 2 Auflagepunkten
schlecht in den Nuten bleibt.

Ein MAN-Kollege hat dieses Bild von seinem Selbstbau geschickt.

Werkzeug

Wenn man sich auf dem Teilemarkt eine billige gebrauchte Nuß kauft, ist das sicher eine gute Lösung.
Das Problem ist nur, wann braucht man genau die Größe einmal wieder?

Gruß
Jörg

PS: als SÜdschwede müßten wir ja fast Nachbarn sein. Woher kommst du?

südschwede Offline




Beiträge: 87

06.11.2012 09:21
#34 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

moinsen,

ja mann braucht das werkzeug vielleicht nur einmal aber ich denke es lohnt sich und die idee von deimem kumpel ist doch super solche ideen brauchen wir immer rein ins forum

wie gesagt sowas kann mann ja auch mal weiter geben für mich wäre es das allemal wert ich bin da komfort mensch ich habe auch ein paar werkzeuge die ich sehr selten brauche aber wenn dann bin ich heil froh das ich sie habe weil es das leben entspannter macht und weniger nerven kostet


ich komme eigentlich aus quickborn holstein wohne aber schon über 20 jahre im wilden süden in bruchsal

[ Editiert von südschwede am 06.11.12 9:22 ]

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten

mfg: südschwede

AAZ Offline




Beiträge: 610

06.11.2012 16:51
#35 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo alterschwede,
einige Werkeuge sind unbedingt notwendig, auch wenn man sie nur sehr selten braucht.
Ich neige aber dazu, sie mir selber zu basteln.
So hatte ich Probleme die schweren MAN-Teile über den Rasen zum MAN zu transportieren.
Allein die Allradachse wiegt ca. 200kg.
Da habe ich mit für den Motorheber einen Adapter für die 3-Punkt der IHCs gebaut.





Mit der Verlängerung komme ich auf 4,1m Höhe, bei sicheren 130kg Last.
Das Teil ist Gold wert!!


Heute ist die neue Ritzelwelle und das Zahnradpaar für die Gänge 3+4 gekommen.

Die Qualität kann sich sehen lassen, der Verschleiß hält sich in Grenzen.
Mein Dank gilt dem Lieferanten!



Am Wochenende werde ich wohl mit der Montage beginnen.

Gruß
Jörg

[ Editiert von AAZ am 06.11.12 17:03 ]

[ Editiert von AAZ am 06.11.12 17:04 ]

südschwede Offline




Beiträge: 87

06.11.2012 19:11
#36 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

gepostet von südschwede


ja selberbauen ist sowieso oft die einzigste möglichkeit etwas vernünftigen zu bekommen wo dann genau den zweck erfüllt für den mann es braucht. mach ich auch ganz oft

ich hab mir so einen pickup kran besorgt und ne billige seilwinde mit autobatterie dran geschräubild nun kann ich locker 300 kg per knopfdruck auf den anhänger packen hab ich für rundholz in meterlänge gemacht weil ich dann in aller ruhe zuhause spalten kann der energiekoffer ist nartürlich auch eigenbau

[ Editiert von südschwede am 06.11.12 19:14 ]

wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten

mfg: südschwede

AAZ Offline




Beiträge: 610

09.11.2012 19:07
#37 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo südschwede,
deine Konstruktion ist beim Beladen schwerer Sachen sicher sehr hilfreich.

Heute sind die Lager für das Differential gekommen.

Die Schrauben sind mit Draht gesichert, und die Lager montiert.



Morgen werde ich beim Getriebe weiter machen.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

10.11.2012 20:38
#38 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,
Heute war der Getriebedeckel dran.
Dort sind Zapfwelle, Mähantrieb und Rückwärtszahnrad unter gebracht.

Nach dem Reinigen der Teile, habe ich alles montiert.





Ich habe da mal eine Verständnisfrage.
Ist es richtig, daß das Rohr über der Ölförderschnecke nur läuft, wenn die Zapfwelle angeschaltet wird?

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

11.11.2012 11:02
#39 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Moin,
kann niemand meine Frage beantworten?

Gruß
Jörg

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 806

11.11.2012 13:50
#40 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,

nein, das ist nicht richtig. Das Ölförderrohr läuft sobalt der Motor läuft. Das Zahnrad vom Rückwärtsgang läuft nämlich auf der Getriebeeingangswelle ständig mit, beim schalten in den Rückwärtsgang verschiebst du nur das Rad. Diese Muffe wo das Rückwärtsgangrad drauf sitzt, ist ja separat gelagert und wird nur mit der Mähwerkskupplung mit der Zapfwelle verbunden.

Gruß Markus

P.S. Hast du dein Differanzial nach dem Lagertausch schonmal in das Gehäuse gehängt und mit der Kegelwelle durchgedreht, stimmt da dein Zahnflankenspiel noch?

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25
Merlo 26.6

Restaurationsbericht AS120D

AAZ Offline




Beiträge: 610

11.11.2012 14:25
#41 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo Markus,
dann stimmt etwas bei meinen Teilen oder mit meinem technischen Verstand nicht.

Das Rückwärtszahnrad läuft auf der Laufbüchse Nr. 23 in der ETL.
Diese ist mit der Welle nicht formschlüssig verbunden. Wenn die Zapfwelle nicht
eingeschaltet ist, dreht es zusammen mit der Büchse frei auf der Welle. Die Welle steht.
Das Antriebsrad für die Ölförderrohr wird mit einem Spannstift auf den Welle gesichert.
Dieses dreht nur, wenn die Zapfwelle läuft.
Nach meinem technischen Verständnis kann die Ölförderung nur bei eineschalteter Zapfwelle
funktionieren. Ebenso dürfte der Mähantrieb nur in Kombination mit der Zapfwelle gehen.

Wenn die Ölförderung allerdings nur für das vordere Lager ist, macht es Sinn, da die Welle
ja nicht dreht, und das Lager nicht geschmiert werden muß.
Korrigiere mich bitte, wenn ich Blödsinn schreibe.

Das Differential habe ich noch nicht angepaßt. Das werde ich machen, wenn das Getrieb wieder vollständig ist.

Zwischenzeitlich habe ich am Getriebegehäuse weiter gemacht.
Das große Zahnrad habe ich nicht ausgebaut, es ließ sich auch so ganz gut reinigen.

Unten war eine 10-15mm dicke Schlammschicht mit den Resten der 3.-4-Gang-Zahnrädern.



Nach einiger Zeit war das Werk vollendet, der Dreck ist raus.




Jetzt werde ich noch die Dichtfläche für den Deckel reinigen, und mit der Montage
der Innereien beginnen.

Gruß
Jörg

[ Editiert von AAZ am 11.11.12 14:26 ]

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 806

11.11.2012 14:36
#42 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

OK, das ist ganz einfach, da gab´s zur Deckelausführung 4 wieder eine Änderung, ich bin nämlich von meinem Deckel ausgegangen.
Bei mir ist es so, das Zahnrad ist nicht mit einem Stift gesichert, sondern ist mit zwei Zapfen mit der Hülse wo das Rückwärtsgangrad draufsitzt verbunden. Somit läuft meine Ölförderschnecke sändig mit. Hab auf deinem Bild nicht genau hingeschaut, erst aufs zweitemal ist mir der Stift aufgefallen.
Bei dir sollte das dann der Fall sein, wie du es geschildert hast.

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25
Merlo 26.6

Restaurationsbericht AS120D

AAZ Offline




Beiträge: 610

11.11.2012 15:02
#43 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo Markus,
ich habe mir die Ausführung 4 angesehen, da ist es wie Du beschrieben hast... eben eine Weiterentwicklung.
Deine Ausführung macht mehr Sinn.

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

11.11.2012 16:18
#44 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

... und es geht online weiter

Die Welle mit den Schieberädern ist drin.



Alles läuft seidenweich und schnurrt wie eine Katze.

Gleich gehts weiter...

Gruß
Jörg

AAZ Offline




Beiträge: 610

11.11.2012 17:48
#45 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

...... Die Schalthülsen sind auch an ihrem Platz.
Die Gänge schalten exakt, so daß die Zahnräder immer komplett ineinander greifen.




Jetzt ist Schluß für heute, morgen ruft die Arbeit.

Gruß
Jörg

[ Editiert von AAZ am 11.11.12 17:49 ]

AAZ Offline




Beiträge: 610

17.11.2012 16:30
#46 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,
auch bei mir geht es weiter.

Die Stifte der Schalthebelführung mußte ich neu machen.
Ich habe lange Schlosserschrauben genommen, die Linse abgeflext,
und aus dem Schaft den Stift zurecht geschliffen.
Vorher hatte ich die Kerben in der "Kugel" aufgeschweißt, und geschliffen.
Jetzt muß nur noch der Sicherungsdraht ran, nachdem alles gereinigt ist.




Beim Auseinanderbauen haben sich einige Stehbolzen aus der Hinterachse und der
Kupplungsglocke gelöst.
Die Stehbolzen hängen jetzt am Getriebe.
Um diese zu befreien, habe ich die Muttern mit dem Mutternsprenger entfernt.
Bei Muttern der SW 25 hat der Mutternsprenger schon ganz gut zu tun.



Dann habe ich das Differenzial montiert.
Es paßt perfekt, und hat minimalstes Spiel.





Ich habe auch nichts anderes erwartet, weil alle Bauteile fast verschleißfrei sind.
Das Getriebe läüft sauber ohne ungewollte Geräusche.

Gruß
Jörg

Schrubi Offline



Beiträge: 394

18.11.2012 12:50
#47 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo,

hast du mal das Tragbild vom Kegel und Tellerad mit Tuschierfarbe kontrolliert?
Wenn das nicht in Ordnung ist, zerstören sich die beiden Räder innerhalb kürzester Zeit.
Ein Spiel zwischen Kegel und Tellerad von ca. 0.1mm muss sein, sonst gehen die beiden Räder ebenfalls kaputt.

Gruß
Jürgen

AAZ Offline




Beiträge: 610

18.11.2012 15:06
#48 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo Jürgen,
das Spiel ist zu etwas groß.
Ich hatte gerade Besuch von einem Profi. Der meinte, daß der Verschleiß sich bei der
Beanspruchung zwar in Grenzen halten würde, aber es zu Geräuschen kommen wird.

Ich werde auch das Tragbild kontrollieren (das habe ich beim MAN schon gemacht).
Mal sehen, was dabei heraus kommt.

Gruß
Jörg

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 806

18.11.2012 18:30
#49 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Hallo Jörg,

das wird doch schon langsam. Bei dem Schalthebel hatte ich ähnliches Problem, ich musste ebenfalls die Kerbstifte zerstören. Die Kugel sah bei mir aber noch sehr gut aus. Als Ersatz für die Stifte hab ich in den Getriebedeckel Gewinde reingeschnitten und Gewindestifte mit Zapfen verbaut, hat super geklappt und man sieht fast keinen Unterschied.

Bei deinem Zahnflankenspiel bin ich mal gespannt ich hab da nämlich eine Theorie an was es liegen könnte, das Tragbild könnte es evtl. bestätigen. Ich hab da nämlich auf deinen vorhergehenden Bildern etwas gesehen an dem es liegen könnte, aber mach erst mal ein Tragbild. Wie ich mein Getriebe gemacht hab hatte ich ja alles ausgebaut auch die Kegelradwelle und beim einstellen vom Spiel hatte ich keine Schwierigkeiten ich musste nichts von den Scheiben wegnehmen oder zugeben. Es hat beim ersten Mal super gepasst. Ach ja mein Zahnflankenspiel beträgt 0,2mm und das Tragbild sieht super aus, zeig ich euch alles noch in meinem Restaurationsbericht.

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25
Merlo 26.6

Restaurationsbericht AS120D

AAZ Offline




Beiträge: 610

18.11.2012 19:03
#50 RE: 3D-Puzzle Ritscher 412 Zitat · Antworten

Ach Markus, mach´s nicht so spannend, was ist dir aufgefallen?

Gruß
Jörg

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 23
«« Klein 300er
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz