Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.079 mal aufgerufen
 Bautz allgemein
Seiten 1 | 2
Peter Offline



Beiträge: 37

26.08.2014 20:41
Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Hallo zusammen mein bautz as120 verliert am hinteren rechten Rad Öl. Kann mir keine Erklärung machen und bitte um Ratschläge.

Vielen Dank im Voraus.

Güldner 1961 Offline




Beiträge: 118

26.08.2014 21:20
#2 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Hallo Peter,

der Simmering wird defekt und somit undicht sein.


Gruß Jürgen

Meine Fahrzeuge :

Güldner Burgund T Bj.:1961

Deutz 4006

WM Meyer PKW Anhänger

Bauwagen Willi Kleusberg Bj.: 1976

Kippkarre System Fahr C 30

Peter Offline



Beiträge: 37

28.08.2014 08:41
#3 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Hallo Jürgen,danke!
Hab aber Deine Mail leider gelöscht,bevor ich sie gelesen hab!Kannst Du sie mir nochmal schicken!
Danke,Gruß Peter

Hundsbuam Offline



Beiträge: 40

09.09.2014 11:32
#4 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Hallo Peter,

ich habe das gleiche Problem bei meinem AS 120. Es sind verschiedene Dichtungen O-Ringe und ein großer Simmerring die im Laufe der Zeit aushärten und verspröden.
Mit Hilfe der

Hundsbuam Offline



Beiträge: 40

09.09.2014 11:37
#5 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

mist, jetzt hat mich das Forum einfach rausgeschmissen.....
Mit Hilfe der Ersatzteilliste findest Du alle relevanten Dichtungen die in der Bremsanlage verbaut sind. Am besten Du erneuerst alle, dann hast Du deine Ruhe.
Wichtig ist auch, dass die zentrale Mutter, welche die Bremstrommel auf der Achse hält mit dem richtigen Drehmoment angezogen ist. Falls die Zentralschraube locker ist, suppt es ebenfalls.
Bitte vor Beginn der Reparatur das Getriebeöl ablassen.
Viel Erfolg.

gruß
Stefan

Peter Offline



Beiträge: 37

09.09.2014 21:05
#6 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Hallo Stefan,vielen vielen Dank für Deine Infos!!!!
Kannst Du mir noch sagen wo Du die Ersatzteile bekommen hast?

Schönen Abend, gruss Peter

Bautz AS 122 Offline




Beiträge: 78

11.09.2014 15:07
#7 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Hey, bekommst du alles bei ebay! Hab auch alle Teile gewechselt. Alles wieder super dicht. Wechsel das Lager auch gleich mit.
http://www.ebay.de/itm/160966236249?ssPa...984.m1423.l2649
http://www.ebay.de/itm/380707015648?var=...984.m1423.l2649
http://www.ebay.de/itm/380673708783?var=...984.m1423.l2649
http://www.ebay.de/itm/380923803950?var=...984.m1423.l2649


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Bautz AS 122 Offline




Beiträge: 78

11.09.2014 15:08
#8 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Nimm das Kugellager in ZZ-Ausführung. Die Abdeckung ist dann aus Metall.

Bautz AS 122 Offline




Beiträge: 78

11.09.2014 15:08
#9 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Den 2,5er O-Ring bracuhst du in der Dimension: 35 x 2,5 mm

Bautz AS 122 Offline




Beiträge: 78

11.09.2014 15:09
#10 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Die Teile sind alle beständig gegen Mineralöle und -fette.

Bautz AS 122 Offline




Beiträge: 78

11.09.2014 15:10
#11 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Das soll übrigens keine Werbung o.ä. für einen bestimmen Anbieter sein. Ich will nur schnelle Hilfe liefern. ;-)

Bautz AS 122 Offline




Beiträge: 78

11.09.2014 15:11
#12 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Nur zur Info: Ich habe einen AS122, Bj. 1958. Ich denke aber, dass es die gleichen Teile wie beim AS120 sind. Aber ohne Gewähr! Die Teileliste liefert Auskunft darüber.

Peter Offline



Beiträge: 37

11.09.2014 18:56
#13 RE: Ölverlust am hinteren Rad Zitat · antworten

Hallo Bautz AS 122!!!

Vielen Dank Für Deine Hilfe,hast mir sehr geholfen!!

Schönen Abend gruss Peter

Peter Offline



Beiträge: 37

03.10.2014 21:16
#14 Lichtmaschine testen Zitat · antworten

Hallo,
kann mir jemand sagen,wie man Lichtmaschine testen kann?
Gruss

Musseler Offline




Beiträge: 820

04.10.2014 08:41
#15 RE: Lichtmaschine testen Zitat · antworten

Gruß Rick

Peter Offline



Beiträge: 37

04.10.2014 10:26
#16 RE: Lichtmaschine testen Zitat · antworten

Tach Rick,
dat jing ja schnell!
Danke und gruss aus dem Rheinland!

Musseler Offline




Beiträge: 820

04.10.2014 13:07
#17 RE: Lichtmaschine testen Zitat · antworten

Tach Peeda,

Rhäin- un Musselfrange säin ewe bessje schnälla bi annere...

Schii Wocheend!

Gruß Rick

nsch12 Offline




Beiträge: 5

29.11.2017 20:43
#18 RE: Lichtmaschine testen Zitat · antworten

Wo sitzt der O-Ring 35 x 2,5 mm? Der ist nicht in der Ersatzteilliste abgebildet.

------------------------------------------
Bautz AS120 Bj. 1958
Porsche Diesel Standard 218 Bj. 1960
John Deere 6200 Bj. 1998
------------------------------------------

Bautz Freund Karl Offline



Beiträge: 333

30.11.2017 18:07
#19 RE: Lichtmaschine testen Zitat · antworten

ist der AS 120 gemeint ?

nsch12 Offline




Beiträge: 5

30.11.2017 19:31
#20 RE: Lichtmaschine testen Zitat · antworten

ja

------------------------------------------
Bautz AS120 Bj. 1958
Porsche Diesel Standard 218 Bj. 1960
John Deere 6200 Bj. 1998
------------------------------------------

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 789

11.12.2017 10:32
#21 RE: Lichtmaschine testen Zitat · antworten

Hallo,

der 35er O-Ring sitzt auf der Antriebswelle genau am Lager, danach schiebst du den Laufring wo der Wellendichtring drauf läuft dagegen. Der Ring soll quasi die Welle abdichten, es könnte ja Öl zwischen Laufring und Antriebswelle austreten.

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25

Restaurationsbericht AS120D

AS 122 C MG Offline




Beiträge: 120

07.01.2018 19:01
#22 RE: Lichtmaschine testen Zitat · antworten

das gleich mußten wir bei unserem Bautz auch machen und die Bremsbeläge weil da das Öl auch drauf läuft und die dann hin sind

Schöne Grüße Manuel :)

fuchsschaf Offline



Beiträge: 5

11.04.2018 14:27
#23 AS 120 Hinterachse abdichten Zitat · antworten

Hallo, sorry das ich mich hier so reindränge, aber ich bin der NEUE u. habe wie so viele auch ein Problem mit meinem Bautz AS 120. Er läuft u. läuft u....alles super für seine 61 Jahre. ABER es läuft mir auch ständig das Getriebeöl der Hinterachse in die Bremsen. Jetzt nach der Winterpause ist die Bremswirkung gleich null u. ich schraube jetzt zum vierten mal die Bremsen mit Ankerplatten auseinander u. kaufe wieder neue Lager, neue Wellendichtringe O. Ringe etc. Das letzte mal hatte ich Unterstützung von einem sehr erfahrenen Maschinenbauer der mir geholfen hat, da ich "Laie" der Meinung war, das die Antriebswellen eingelaufen sind u. daher die Abdichtung durch Lager u. Wellendichtring nicht erfolgen kann. Seiner Meinung nach wäre das nicht der Fall. Nun lese ich das da ein 35mm O - Ring auf der Welle sitzen soll? Bei mir nicht, behaupte ich jetzt mal. Kann es denn auch sein, das ich zu wenig Distanzscheiben verwendet habe? Und so der Druck auf den Wellendichtring beim Einbau nicht gegeben ist? Ich bitte als Bastler u. Küchenmeister um Nachsicht, was die Bezeichnungen angeht.

Gruß fuchsschaf

bautz300 Offline




Beiträge: 1.170

11.04.2018 15:13
#24 RE: AS 120 Hinterachse abdichten Zitat · antworten

Hallo Fuchsschaf,

und willkommen im Forum.

ETL hast Du?
Da ist der Aufbau zu erkennen.

Gruß
Stefan

-----------------------------------------
Mein Bautz : Bautz 300 TD, Bauj. 1960
-----------------------------------------
Wer Tipfehler findet darf sie behalten :D

Tips zum Bilder einfügen :
BILDER EINSTELLEN

Bautz Freund Karl Offline



Beiträge: 333

11.04.2018 20:42
#25 RE: AS 120 Hinterachse abdichten Zitat · antworten

Hallo,
ja , das ist der O-Ring.
Wenn du den haben möchtest kannst du den von mir bekommen.
Bautz Freund Karl

Seiten 1 | 2
«« GESCHAFFT
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen