Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 2.765 mal aufgerufen
 Traktor Technik allgemein
vierzehner Offline



Beiträge: 756

23.08.2009 22:19
RE: Alte Farbe vom Traktor abbeizen? Zitat · Antworten

Ein Bekannter von mir steckt auch mitten in der Restauration eines alten Schleppers. Er will den Schlepper erst entfetten und entölen und dann die alte Farbe mit beize ablösen. hat damit jemand Erfahrungen? Auf was muss man aufpassen? Welche beize am besten? Wo darf die Beize nicht drauf kommen?
Oder sollte man den Schlepper besser mit einem Drahtbürstenaufsatz an der Bohrmaschine entlacken? Wie bekommt man am besten, leichtesten den alten Lack runter?


lg

max

Flo5010 Offline




Beiträge: 408

24.08.2009 13:35
#2 RE: Alte Farbe vom Traktor abbeizen? Zitat · Antworten

hallo,
ich habe es mit beize am taktor an den kleinen teilen gemacht....ging recht gut. das problem aber ist, das zeug ist nicht gesund für gummis und plastik teile, desshalb würde ich bei dichtungen usw sehr aufpassen, könnte sein dass die danach ein wenig mit genommen sind.
also bei den kleinteilen hat gut geklapt, einfach da reingelegt und gewartet, und am ende was abgeschrubbt. bei den großen teilen würde ich dennoch bei drahbürste und flex bleiben

mfg

Bautz AL 240 Offline




Beiträge: 136

24.08.2009 14:54
#3 RE: Alte Farbe vom Traktor abbeizen? Zitat · Antworten

Hallo,ein Bekannter von mir hat Lackentferner von "Wolf-Tech GmbH,Tel.07263/40640"genommen und der schwört drauf.1 kg/liter kostet bei Ihm 25,00€+Versand.Auftragen und über Nacht einwirken lassen und mit einen Hochdruckreiniger(am besten Dampf)absprühen,wenn nicht alles runter,nocheinmal und dann sollte es gut sein.Ich bin jetzt auch bald dran und ich werd mir das mal holen.
Gruß Dirk

baldereichen Offline



Beiträge: 26

29.08.2009 17:37
#4 RE: Alte Farbe vom Traktor abbeizen? Zitat · Antworten

Hallo
man kann die Farbe auch bei einem Thermischen Entlacker entfernen lassen. Anschließend wird das Blech noch gebeizt und das Blech sieht aus wie neu.
mfg. baldereichen

[ Editiert von baldereichen am 29.08.09 17:38 ]

[ Editiert von baldereichen am 29.08.09 17:39 ]

[ Editiert von baldereichen am 29.08.09 19:14 ]

mbastian Offline



Beiträge: 90

27.01.2010 21:40
#5 RE: Alte Farbe vom Traktor abbeizen? Zitat · Antworten

Hallo!

Ich habe auch das Wolf-Tech Mittel genommen. Es funktioniert wirklich gut, löst aber immer nur eine Lackschicht ab. Muß also ggf. mehrmals aufgetragen werden. Das beste daran ist, das es ungiftig ist. Es richt nach nichts und brennt auch nicht auf der Haut. Ist so ein Gel Zeug. Wird einfach mit dem Pinsel auf den Lack aufgetragen. Schon nach ca. 1 Stunde wellt sich der Lack. Dann einfach wie schon gesagt mit dem Hochdruckreiniger abdampfen. Für einen AS 120 reichen ca. 2 kleine Eimer a 1 kg zu je 25,- Euro. Ist auf ale Fälle einfacher als abschleifen. Hartnäckige Ölverkrustungen werden von dem Zeug auch abgelöst. Bei gelegenheit stelle ich mal Photos ein.

Gruß

Michael

[ Editiert von mbastian am 27.01.10 21:40 ]

Schaltplan »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz