Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 282 mal aufgerufen
 Motore
Musseler Offline




Beiträge: 876

22.10.2017 13:34
AKD 10: Stößelfedern und Dichtungen (Bautz 200) Zitat · Antworten

Liebe Leute,

leider habe ich an meinem 200er auch nach Erneuerung der Dichtungen an den Stößelrohren m. E. zu großen Ölaustritt am Fuß der Stößelrohre.
Ich habe mal gelesen, dass man

a) die Stößelfedern nachspannen kann, indem man sie etwas auseinanderzieht und sie so wieder mehr Druck im eingebauten Zustand erzeugen...wie geht man vor?
b) zwischen O-Ring und Stößelrohrfuß dickere Kupferscheiben einlegen kann, um den selben Effekt zu erzielen.

Wie gehe ich am besten vor? Die Sifferei und Wischerei nach jedem Fahren nervt. Ich habe schon 2- und 300er gesehen, die nahezu dicht sind. Das hätte ich auch gerne!

Danke vorab für Eure Hinweise.

Gruß Rick

AuGbautz200 Offline




Beiträge: 26

05.11.2017 09:14
#2 RE: AKD 10: Stößelfedern und Dichtungen (Bautz 200) Zitat · Antworten

hallo Rick, schau bitte mal nach ob die Stösselrohre nicht gebrochen sind. Die bekommen oft Risse an den eingeschraubten Enden am Kopf. Wenn ja, entweder reparieren (Hartlöten) oder Ersatz. Evtl. habe ich noch eins (müsste nachsehen).
Gruss Günter

Musseler Offline




Beiträge: 876

05.11.2017 10:22
#3 RE: AKD 10: Stößelfedern und Dichtungen (Bautz 200) Zitat · Antworten

Servus,

ja schau mal bitte. Ein Rohr ist auf jeden Fall korrodiert. Wir haben es zwar abgedichtet, aber wie lange hält sowas schon. Dann lieber was solides.

Gruß Rick

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz