Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 2.415 mal aufgerufen
 Hydraulik
Mr_Horsepower Offline




Beiträge: 63

04.01.2013 00:53
RE: Hydrauliköl komplett wechseln ? Zitat · Antworten

Hallo, ich habe in der betriebsanleitung gelesen wie man das hydrauliköl vom kraftheber abläst und wieder auffüllt. Aber das wäre meines erachtens nach nur die halbe anlage weil die leitungen der hydraulikpumpe und die pumpe selbst auch noch öl beinhalten. Wie kann man das denn ablassen, auffüllen und entlüften???

=======================================
mfg André



Der tropft nicht, der markiert nur sein Revier! :P

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 809

04.01.2013 10:01
#2 RE: Hydrauliköl komplett wechseln ? Zitat · Antworten

Hallo,

das ist richtig, es bleib immer Öl im System. Wenn du wirklich alles Öl ablassen willst, musst du die Leitungen zur Pumpe auch wegmachen und diese auslaufen lassen, die Pumpe bekommst du nicht leer. Du muss auch bedenken, es kann sein das danach die Verschraubungen an den Leitungen nicht mehr 100% dicht sind.
Zum Entlüften, einfach Motor anlassen, laufen lassen und nach einer Minute oder so die Hydraulik ein paar mal auf und ab lassen bis alles ruckfrei funktioniert. Da das Hydrauliksystem ein Kreislauf ist und ständig Öl gepumpt wird muss du nichts entlüften, das macht es ganz von selbst.
Alternativ kannst du auch zwei Ölwechsel in kurzen Abständen hintereinander machen, da bekommst du dann auch das meiste alte Öl raus.

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25
Merlo 26.6

Restaurationsbericht AS120D

Mr_Horsepower Offline




Beiträge: 63

04.01.2013 14:38
#3 RE: Hydrauliköl komplett wechseln ? Zitat · Antworten

Ja genau, so dachte ich es mir dann auch.
Ist aber ungünstig gelöst, da man somit ein vermischen von Hydrauliköl (bei Verwendung eines anderen Öles) nicht vermeiden kann.

=======================================
mfg André



Der tropft nicht, der markiert nur sein Revier! :P

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 809

04.01.2013 19:32
#4 RE: Hydrauliköl komplett wechseln ? Zitat · Antworten

Das ist aber nicht nur bei Bautz so ungünstig gelöst, das ist eigentlich bei jedem Hersteller so. Wenn ich bei einen meiner John Deere Traktoren das Öl wechsel, bekomm ich auch nicht alles raus. Der hat Getriebe und Hydrauliköl in einem, da muss ich dann mal ca. 50L ablassen, raus bekomm ich aber wahrscheinlich nur 40-45L der Rest ist in der Pumpe, Leitungen, Ölkühler, Bremsen, etc..
Das ist ganz normal, der Hersteller schreibt dir ein Öl vor, mit dem er den Traktor füllt und davon ausgeht, das du regelmäßig deine Ölwechsel machst und immer das selbe Öl verwendest.

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25
Merlo 26.6

Restaurationsbericht AS120D

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz