Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 529 mal aufgerufen
 Motore
Bommel28 Offline




Beiträge: 42

01.12.2012 09:29
RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Hallo Bautz Freunde,

ich habe meinen AKD 311Z auseinander die Kurbelwelle ist bei meinem Motorinstandsetzer und Sie muss nicht auf Untermaß geschliffen werden.Die Hupzapfen werden nur Poliert da keine Riefen vorhanden sind.Ich bekomm nirgend wo mehr Kurbelwellenlager und das Mittellager als Standard.Beim Rudnick hab ich angerufern er macht keine mehr und der Traktor-Teile Shop bietet auch keine mehr an.Bracht hat auch keine mehr.

Wer hat noch Standardlager bitte helft mir.

AAZ Offline




Beiträge: 610

01.12.2012 10:49
#2 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Moin,
versuche es einmal bei Traktorteile Maier

TraktorteileMaier

Der bietet immer wieder diverse MWM-Teile an.

Gruß
Jörg

Schorsch Offline




Beiträge: 7

16.04.2018 19:25
#3 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Hallo Bommel28,
habe mich gerade neu im Forum angemeldet und deinen alten Beitrag gelesen. War hier vor einiger Zeit schon Mal angemeldet, aber nach einem Forumcrash erst einmal raus und nur noch lesend dabei. Jetzt habe ich aber ein echtes Problem mit meinem Trecker und hoffe auf Hilfe über dieses Forum.

Versuche im Moment, die Kurbelwelle an meinem 300er auszubauen, da die Schwungscheibe wieder ausgerissen ist. Die Feder auf der Kurbelwelle ist total zerdreht, das konische Wellenende entsprechend demoliert. Die Welle muss raus und beide Teile müssen vernünftig repariert werden. Nur, wie bekomme ich die Welle raus?
Taste mich da gerade vorsichtig ran und hatte gehofft, das Ding irgendwie zur Schwungradseite hin ausbauen zu können, ohne den gesamten Motor zerlegen zu müssen. Doch im Moment zögere ich bei dem mittleren Lager der Kurbelwelle und hab auch bisher keine Idee, wie ich das Teil demontieren kann? Hast du einen Tipp für mich?

Gruß von Georg|addpics|kk8-1-88fb.jpg,kk8-2-a8c4.jpg|/addpics|

Bommel28 Offline




Beiträge: 42

16.04.2018 21:44
#4 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Das Mittellager ist in 2 Halbschalen geteilt und mit 2 Schrauben befestigt.Die Pleul musst du auch noch abschrauben und dann kannst du die Kurbelwelle Richtung Schwungradseite rausnehmen. Die kaputte Passfedernut lässt sich nicht mehr reparieren. Wenn du dir eine gebrauchte Kurbelwelle kaufst passen vielleicht die abmasse nicht zu deinen alten Hauptlager. Du kannst mit 2500-3000 Euro an Motorreperatur rechen.(Neue Hauptlager, Pleullager, Kolben und Buchsen, Dichtsatz und Hutringe). Nur an Teile ohne deine Arbeitszeit.Günstiger wird bestimmt ein gebrauchter Motor sein.

Bautz Freund Karl Online



Beiträge: 345

16.04.2018 22:06
#5 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Hallo,
wie sieht die Nute in der Schwungscheibe denn aus ?
ist wahrscheinlich auch ausgeschlagen, oder ?

Bommel28 Offline




Beiträge: 42

17.04.2018 11:23
#6 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Das Kurbelwellenmittellager ist Zweigeteilt.Das heißt 2 Schrauben gehen unten vom Motorblock durch die 1 Halbschale und 2 Schrauben sind mit der anderen Halbschale verschraubt.Alle 4 Schrauben musst du lösen.Dann kommen jeweils 2x2 Schrauben für die Pleullager.

Schorsch Offline




Beiträge: 7

17.04.2018 20:21
#7 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Danke für die Infos! Es beruhigt zu hören, dass ich gedanklich auf dem richtigen Weg war. Nur der "Mut" für die zweigeteilte Mittellagerscheibe fehlte wohl noch.
Die Pleullagersind schon runter; auch die Ausgleichsgewichte habe ich demontiert. Aber die Gesamtprognose sieht ja eher düster aus.
Hatte gehofft, die Welle als auch die Schwungscheibe bei einem Fachbetrieb aufschweißen und überdrehen zu lassen. Letztere ist nämlich ordentlich ausgerissen.
Alternativ hatte ich an eine konische Hülse für die Schwungscheibe gedacht, die in die ausgedrehte Mitte gesetzt wird und dann auf das geschweißte konische Wellenende passt. Aber das ist bisher nur so eine "naive" Idee.
Vielleicht finden sich noch andere Möglichkeiten, mal sehen.
GvGeorg

Bautz Freund Karl Online



Beiträge: 345

17.04.2018 20:50
#8 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Hallo Georg!
Ich habe Eibaufertige Kurbelwellen, kompl. geschliffen mit kompl. neuen Lagern für AKD 311 Z und auch für KD 211 Z
Der Preis ist auch nicht wie vergoldet, wie Bommes schreibt.Lager für deine alte Welle ist auch kein Problem.
Das hat sich aber wohl durch die Passfeder- Nute erledigt.
Wenn du Fragen hast, rufe mich gerne an.04748 /484 Mit Sicherheit diskutiere ich hier nicht über Geld und Namen und erwarte dies von der anderen Seite auch.
Gerne Helfe ich dir , so weit wie möglich, bei deiner Reparatur.
Bautz Freund Karl

Schorsch Offline




Beiträge: 7

29.04.2018 08:42
#9 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Alle Aufregung umsonst. Hab's jetzt endlich begriffen. Die Nockenwelle ist endlich raus, ebenso die Kurbelwelle. War am Ende ganz einfach. Jetzt muss ich Mal sehen, wie die Welle als auch die Schwungscheibe evtl. zu reparieren sind.Werde Mal den Landmaschinenmechaniker meines Vertrauens kontaktieren und ihm die Teile zeigen.

GvGeorg

Schorsch Offline




Beiträge: 7

04.08.2018 15:24
#10 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

So, nachdem die Schwungscheibe und die Kurbelwelle aufgearbeitet wurde und ich endlich die Zeit gefunden habe, alles wieder zusammen zu bauen, habe ich jetzt folgendes Problem!
Der Bautz startet schneller als vor der Reparatur (Ventile eingestellt), die Kupplungsdruckplatte schleift nicht mehr am Kupplungsgestänge (Schwungscheibe hat sich durch die Reparatur geringfügig nach hinten verlagert, so dass die Auflageflächen für Druckplatte und Kupplungsscheibe 1,5 mm ausgedreht wurden) . Soweit alles prima!
Doch jetzt gibt der Motor ein wirklich lautes metallisches Hämmern von sich, schön im Rhythmus der sich ändernden Drehzahl; ganz gruselig !
WAS KANN DAS SEIN?
Hat jemand eine gute Idee?

Antriebswelle verdächtigt - ist aber gerade/schlagfrei.
Kupplungsscheibe gerichtet - dreht jetzt wieder sauber und arbeitet entsprechend.

Leider kann ich den Sitzt der Zahnräder von Nockenwelle und Kurbelwelle nicht mehr prüfen, ohne ein weiters Mal den Trecker zu trennen und die Schwungscheibe zum gefühlten 10mal raus zu wuchten. Würde es aber sofort machen, sollte das eine Option sein.
Wie ihr seht, bin also für jeden Tipp dankbar!!!



Zur eigentlichen Reparatur nach totaler Zerstörung der Verbindung von Kurbelwelle und Schwungscheibe folgende Infos:

Die Reparatur der Schwungscheibe/Kurbelwelle hat deutlich unter € 500,- gelegen (Hülse in die Schwungscheibe eindrehen und verschweißen; Ausdrehen der Hülse auf das konische KW-Ende; Stechen einer Federnut; Beschichten des geschweißten KW-Endes mit Mangan und Abdrehen und Einpassen der KW in die neue Aufnahme der Schwungscheibe).
Dafür konnte ich aber die aufeinander "abgestimmten" Pleul- und Kurbelwellenlager weiter verwenden. Es musste glücklicherweise kein ATM her.
Und die Verbindung zwischen KW und Schwungrad wird jetzt durch eine parallele zur konischen Bauweise gearbeiteten Feder gesperrt, was deutlich stabiler ist.

Durchgeführt hat diese Arbeiten die Maschinenfabrik Strauch GmbH in Unna, die mE eine tolle Leistung gebracht hat!
Und die notwendigen Folgearbeiten, wie oben beschrieben, waren für den Chef "Ehrensache". Nebenbei waren Herr Strauch als auch seine Mitarbeiter immer freundlich und aufgeschlossen für meine Anfragen und Ideen - echt prima!

Ein paar Bilder dazu im Anhang. |addpics|kk8-3-9f64.jpg,kk8-4-3c06.jpg,kk8-5-408b.jpg,kk8-6-a757.jpg|/addpics|

bautz300 Offline




Beiträge: 1.181

05.08.2018 15:19
#11 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Als ich die Kupplung gewechselt hatte war da auch ein rythmisches Geräusch.
Da hatten diese (ich weiß nicht wie ich es nennen soll....) Feder-Hülsen (?) vom Automat an einem Gestängeteil geschrappt
weil die Hülsen 1mm länger waren als bei dem Original Teil.

Also Traktor nochmal auseinander; am Gestänge kurz die Feile angesetzt und dann war Ruhe.
Vielleicht ja bei Dir auch so etwas?

Gruß
Stefan

-----------------------------------------
Mein Bautz : Bautz 300 TD, Bauj. 1960
-----------------------------------------
Wer Tipfehler findet darf sie behalten :D

Tips zum Bilder einfügen :
BILDER EINSTELLEN

Schorsch Offline




Beiträge: 7

06.08.2018 17:55
#12 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Hallo Stefan,

Danke für's Mitdenken und für Deinen Hinweis.
Die Federhülsen haben ja tatsächlich zunächst geschliffen, was durch dezentes Ausdrehen der Flächen für Kupplungsscheibe und -druckplatte beseitigt werden konnte. Das ist aber leider nicht das laute Hämmern. Also, falls Dir noch was anderes einfällt . . .

GvGeorg

Schorsch Offline




Beiträge: 7

26.08.2018 09:36
#13 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Das metallische Hämmern beschäftigt mich weiter.
Auf Verdacht noch einmal den Trecker auseinander gezogen und auch das hintere NW-Lager gewechselt; zusammengebaut; springt tadellos an aber: Hämmern wie vorher :-(

Aber jetzt noch eine NEUE Frage!
Ist es eigentlich normal, das die Pleulstangen/-lager auf der KW etwas Spiel haben?
Mittlerweile entwickelt ich die komischsten Ideen, woher das Geräusch kommen könnte.
Bin für jeden Hinweis dankbar.

Gruß aus UN von Georg

bautzstraubi Offline




Beiträge: 158

26.08.2018 21:27
#14 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Servus Georg

Hattest Du Kolben/Büchse auch demontiert? Ich vermute ja.
Hast Du das Spaltmas richtig eingstellt?

Beste grüsse Markus

Schorsch Offline




Beiträge: 7

28.08.2018 22:56
#15 RE: Kurbelwellenlager und Mittellager AKD 311Z Zitat · antworten

Hallo Marcus,

Buchsen und Kolben hatte ich nicht raus.
Hast du noch eine Idee?

Gruß aus UN von Georg

«« Ventildeckel
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen