Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 613 mal aufgerufen
 Getriebe
alptreter Offline



Beiträge: 4

17.08.2012 20:11
RE: Achwelle rechts Bautz 300 Zitat · Antworten

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Bautz 300.

An der rechten Hinterschsnabe tritt Fett aus.
Um der Sache auf den Grund zu gehen habe ich die klp. Bremse ausgebaut und versuche gerade die rechte Steckachse zu ziehen.
Das geht nur ein kleines Stück, dann geht nichts mehr.
Ich habe die Vermutung daß es etwas mit der Diff. Sperre zu tunh.
Wenn ich nämlich diese betätige wird die Achswelle wieder reingezogen.
Kann mir jemand sagen wie ich die Welle herausbekomme ? (Rechts)

Danke

micha88 Offline



Beiträge: 323

17.08.2012 21:57
#2 RE: Achwelle rechts Bautz 300 Zitat · Antworten

Moin
Und Herzlich Wilkommen im Forum
Zu deinem Problem:
Gem. ETL ist sie nur reingestehckt habe die aber schon auf der Linkenseite gemacht und hatte das gleiche Problem.
Durch hin und herbewegen der Achse drücktst du das Achslager vorne raus das was auch mit dem Schmiernippel schmierst.
Problem hir ist ES KOMMEN DIR CA 8 Ltr. GETRIEBEÖL ENTGEGEN.
bei dir müsste also vorne an der Steckachse das lager mit der Dichtung undicht geworden sein.
Hoffe ich konnte dir Helfen.

Gruß Micha

A Franke im Norddeutschen Exil
Für Tipfehler haftet meine Tastatur

alptreter Offline



Beiträge: 4

18.08.2012 06:36
#3 RE: Achwelle rechts Bautz 300 Zitat · Antworten

Getriebeöl ist nicht das Problem, habe ich abgelassen.
Die Welle (samt Lager) kommt auch ein Stück raus (ca. 2 cm) Dann ist aber ein deutlicher Wiederstand zu merken und es geht nicht mehr weiter.
Nacht ETL sind die Halbwellen re & li verschiden. Die rechte nimmt offenbar (im Getriebe) Die Schiebemuffe der Diff. - Sperre auf.
Wenn ich die Welle etws herausgezogen habe und dann die Diff. Speree betätige wird diese wieder nach innen gezogen.
So recht komme ich nicht weiter.

Danke für Deine Hilf.

micha88 Offline



Beiträge: 323

18.08.2012 09:57
#4 RE: Achwelle rechts Bautz 300 Zitat · Antworten

Moin
Hast du eine Hydraulik????
Wenn nein in dem Fall etwas leichter, Nim den Hinteren Getriebedeckel ab und Schau von Oberen in das Achsgetriebe da müsstest du sehen ob die welle fest ist.
Wenn du eine Hydraulik hast geht das auch... musst nur für den abbau mehr zeit einplanen.

Gruß Micha

A Franke im Norddeutschen Exil
Für Tipfehler haftet meine Tastatur

alptreter Offline



Beiträge: 4

18.08.2012 12:20
#5 RE: Achwelle rechts Bautz 300 Zitat · Antworten

Ja ich habe eine Hydraulik
Ich denke schon dass das weiterführt, ist aber ein gefriemenl.
Ich glaube aber das geht nicht anders.
Danke für die Hilfe.

Alptreter

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz