Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 3.666 mal aufgerufen
 Getriebe
Seiten 1 | 2
vierzehner Offline



Beiträge: 756

16.09.2009 12:36
#26 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

SO der Nasenkeil hat den Kampf verloren, ein Lama Händler hat ihn nach 2 Std raus bekommen. Der Spaß hat mich 65€gekostet....

lg

max

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 817

17.09.2009 19:40
#27 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Hallo,

wie hat der den rausbekommen, hat der was gesagt?

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 1042
John Deere 940 S
John Deere 3210
Merlo 26.6

Restaurationsbericht AS120D

vierzehner Offline



Beiträge: 756

17.09.2009 19:52
#28 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Er hat den richtig heiß gemacht und dann raus geschlagen mit einem speziellen gebogenen hebel.

Mit wie viel nm muss man die 4 schrauben von dem Diff halter anziehen?

lg

max

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 817

17.09.2009 20:25
#29 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Hallo,

aha muss ich dann auch mal probieren.
Das mit den Schrauben wüsste ich auch gerne!

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 1042
John Deere 940 S
John Deere 3210
Merlo 26.6

Restaurationsbericht AS120D

vierzehner Offline



Beiträge: 756

17.09.2009 20:28
#30 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Gib das Getriebegehäuse zu einem lama händler, das ist das einfachste. Wenn man erst den keil so vermurkst hat, dann wird es richtig schwer. Dann lieber fachmann mit spzialwerzeug ran lassen. Kostet halt leider etwas mehr......

lg

max

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 817

17.09.2009 20:30
#31 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Mal schauen so weit ist es ja noch nicht, das dauert noch etwas, ich hoffe das ich jetzt im Herbst/Winter mal wieder dazu komme was zu machen!

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 1042
John Deere 940 S
John Deere 3210
Merlo 26.6

Restaurationsbericht AS120D

vierzehner Offline



Beiträge: 756

18.09.2009 19:12
#32 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Also die Schrauben werden mit 120 - 140 nm angezogen. Andere Frage, wie viel Abstand ist bei euch zwischen den Kegelrad und dem Differental? Hat jemand zufällig gerade einen ausblick auf diese Stelle, oder weiß es noch?

lg

max

Bautz-Benjamin Offline



Beiträge: 327

31.01.2010 19:34
#33 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

... ich hätte nochmal ne Frage zum Thema Getrieb bzw. Lager:

Wie lose sitzen die Lager der obern Welle in Fahtrichtung rechts (nicht die Eingangswelle sondern die Zweite)? Bei meinem Fünfgang Getriebe (AS 122 C, Bj.55) sind die aüßeren Lagerringe zwar nicht im Gehäuse eingelaufen - lassen sich aber fast von Hand im Gehäuse drehen... Wie war das bei dem Vierganggetriebe bzw. hat jeamand bei einem Fünfgang-Getrieb schon Erfahrungen damit?

vierzehner Offline



Beiträge: 756

01.02.2010 09:29
#34 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

du meinst die erste Welle des Getrieberumpfes, ohne den deckel oben oder?. Ich habe letztes Jahr ein 5 Gang Getriebe neu gelagert. Bei mir waren die Lager relativ fest(kann auch an dem Rost gelegen haben) jedoch bekommt man sie ohne Probleme mit einem kleinen Holzstempel raus. vielleicht wurden da mal falsche Lager eingebaut, kannst die die Lager Bezeichnung sehen? In der et steht was da rein gehört. Ansonsten beim lagern vllt ein Lager mit einem größeren Außenring nehmen.


lg

max

Flo5010 Offline




Beiträge: 408

01.02.2010 13:41
#35 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

hallo,
da leider auch mein getriebe ein lautes rauschen bzw das "summen" hat und es zusätzlich unter belastung besonders im 5 und 6 gang so dumpf am "klackern" ist spiele ich auch mit dem gedanken, das getriebe neu zu lagern.
Habe es aber noch nie gemacht und bin daher unschlüssig ob ich es selber probieren soll.
Ist es viel arbeit und muss man dafür viel erfahrung und wissen mitbringen oder ist es auch von einem "leihe" machbar ?
Hat das von euch schon einer bei einem händler machen lassen ? wenn ja, was hat es gekostet ?

mfg
Flo

vierzehner Offline



Beiträge: 756

01.02.2010 18:33
#36 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Ich habe mein 5 Gang auch selbst gelagert. Wenn man die et listenzeichnungen hat ist es auch von einem leihen zu machen.
Wenn fragen sind einfach fragen, hier im Forum wirst du Hilfe finden!
Oh nein in einer Werkstatt bezahlst du riesig viel Geld. Hatte ein Angebot von knapp 1300€.
Liegt halt auch daran, dass sich kaum noch jmd damit auskennt und daher ewig dafür brauch.
Ich habe es in ins 2 Wochen selbst gemacht. Sind trotzdem über 500€ rein geflossen, Lager, dichtungen USW
du kannst es ja versuchen, mit Bildern dokumentieren und wenn du nicht weiter weißt lässt du dir von einer Werkstatt helfen.

Lg

max

Flo5010 Offline




Beiträge: 408

01.02.2010 20:55
#37 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

oh....
mit 1300 euro hätte ich nicht gerechnet
ja, das ist ja auch ein riesen aufwand, bei mir muss ja hinten die komplette ackerschienen vorrichtung abgebaut werden usw....
welches werkzeug braucht man denn dafür ?
irgentwas besonderes ?

Bautz Ingo Offline




Beiträge: 128

01.02.2010 22:04
#38 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Hallo
Habe für mein Getriebe zwei Tage gebraucht, an einem ausgebaut und gelagert und am nächsten Tag wieder eingebaut.
Allerdings habe ich das Lager mit dem Keil nicht gewechselt.
Beim AS 120 ist es nicht so schlimm, wie es beim 300er ist weiß ich allerdings nicht.

Werkzeug brauchst du eigendlich nur einen Heisluftfön oder Brenner und Kältespräy um die Einzelnen Bauteile zu erwärmen oder abzukühlen. Ein paar Buchsen in verschiedenen größen zum eintreiben der neuen bzw. austreiben der alten Lager.

Gruß Ingo

vierzehner Offline



Beiträge: 756

02.02.2010 09:07
#39 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

kann ich zustimmen. An Werkzeug brauch mal nicht viel. Ich habe Holz Stempel genommen um die Wellen auszutreiben. Ansonsten einen guten abzieher.
Beim AS 120 ist das schlimmste die Unterste Welle mit dem Nasenkeil, die hält ewig auf und auch nacher das Diff Spiel einstellen. Keine so schöne Sache.
So ein 300er Getriebe hatte ich noch nicht auf, da kann ich nicht so viel zu sagen.

lg

max

Holzbautz Offline




Beiträge: 16

24.05.2010 14:05
#40 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Hallo Leute,
bin seit heute neu im Forum. Nachdem ich die Beiträge über Getriebe gefunden hatte, dachte ich mir, das es als Bautz Besitzer gar nicht schlecht wäre, sich mal mit Gleichgesinnten zu unterhalten. Ich habe einen Bautz AS120 Bj. 55 mit Hydraulik u. 5 Gang Getriebe. Leider macht das gute Stück im 4. Gang unter Last erhebliche Geräusche. Im Schubbetrieb und in den anderen Gängen ist Ruhe. (nur leises singen) Da ich teilweise schwere Holzladungen ziehe, nervt das ganz schön. Wo sollte ich zuerst nachschauen?

Kaiser78 Offline



Beiträge: 15

24.05.2011 21:51
#41 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

Hallo zusammen! Ich hab da noch einen kleinen Tip für alle die noch ihr Getriebe neu lagern müssen!
Habe im Netz bei " agrolager.de" meine ganzen Lager und Dichtringe für zusammen 220 Euro bekommen!
Der Onkel meiner Freundin hat sie eingebaut und dabei auch den Nasenkeil rausbekommen! Fragt mich aber bitte nicht wie!

:D

bautzstraubi Offline




Beiträge: 173

27.05.2011 21:07
#42 RE: Rauschen im Getriebe Zitat · Antworten

servus bautzgemeinde

sämtliche getriebelager und dichtringe für den as 120 gekauft beim kugellager händler meines vertrauens für zusammen 74,29 euro inkl. mwst
lasst euch doch nicht immer über den tisch ziehen

beste grüsse markus

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz