Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 208 mal aufgerufen
 Motore
Jürgen2711 Offline



Beiträge: 10

21.01.2014 12:27
RE: Ölverlust und Keilriemen Bautz 300T Zitat · antworten

Hi Ihr Lieben,

ich melde mich auch seit längerem mal wieder und habe mal zwei Fragen zu der mir hoffentlich einer von Euch Profis einen Tip geben kann.

1.) Mein Bautz 300 fing im Herbst nach einer Ausfahrt an leicht zu ölen. Der erste Anschein lag am Zylinderkopf unten bzw. genauer eigentlich an der rechten Stößelstange.
Mit dem Ziel der Sache auf den Grund zu gehen ging ich in das neue Jahr hinein.
Ein Bekannter aus unserem Schlepperverein meinte er schaut sich die Sache mit mir mal an.
Als erstes reinigte er den Motor mal gründlich. Hierbei fiel ihm auif das am Zylinderkopf eine Art Silikondichtung rausqoll was sich aber bei genauer Betrachtung als mit Silikon abgespritzt darstellte. Nach dessen Entfernung und im sauberen Zustand ist der Ölverlust nun etwas eindeutiger. Nachdem der Motor warmgelaufen ist kommt Öl am rechten Zylinder Richtung Haube hinter dem Luftkühlblech hervor.
Meine Frage nun:
Hat dieses Problem auch schon mal einer von Euch und weiß woran dies liegen könnte und bzw. was ich am besten kostengünstig daran machen kann um Ihn wieder dicht zu bekommen? Ist zwischen Block und Kopf keine Dichtung?
Mein Bekannter meinte hierzu nämlich, das um ihn dicht zu bekommen der Motorblock und die Zylinderköpfe neu geschliffen werden müssten und dies einige Tausend Euros kosten würde.

2.) Beim durchschauen und abschmieren ist uns noch aufgefallen das der Keilriemen defekt ist.
Den neuen den ich gekauft ahbe ist identlisch zu dem alten nur gezahnt. Trotzdem sind sowohl der alte als auch der neue eigentlich zu groß und haben trotz dem Nachstellen der Lichtmaschine noch zu viel Spiel.
Der alte hat die Bezeichnung SPZ1187 und der neue gezahnte XPZ1187.
Meine Frage nun:
Ist dies der richtige Keilriemen für meinen Bautz 300 oder hat der Vorbesitzer hier einen falschen montiert?
Dies eght weder aus der ersatzteilliste noch aus dem handbuich des Traktors heraus vor.

Wäre prima wenn Ihr mir hier weiterhelfen könntet damit der kleine wieder läuft. :-(

Gruß
Jürgen

bautz300 Offline




Beiträge: 1.104

21.01.2014 16:10
#2 RE: Ölverlust und Keilriemen Bautz 300T Zitat · antworten

Hallo Jürgen,

zu 2) (Keilriemen)

laut "Keilriemen Zusammenstellung" aus dem Archiv braucht der 300er einen Keilriemen 13x1143, N7.20.33

Ich weiß nicht ob das weiterhilft. Ich hatte seinerzeit den alten Riemen zum Händler mitgenommen und habe nicht auf die Bezeichnung geachtet.

Gruß
Stefan

-----------------------------------------
Mein Bautz : Bautz 300 TD, Bauj. 1960
-----------------------------------------
Wer Tipfehler findet darf sie behalten :D

Tips zum Bilder einfügen :
BILDER EINSTELLEN

Flo5010 Offline




Beiträge: 408

21.01.2014 16:36
#3 RE: Ölverlust und Keilriemen Bautz 300T Zitat · antworten

Hallo,
auch bezüglich Keilriemen.
Ich habe damals diese Keilriemengröße aus der Zusammenstellung angenommen! Der Keilriemen hat leider bei meinem 300 nicht gepasst.
Hat mich zwar verwundert, aber war so

Wenn es noch lesbar ist, gucke ich am Wochenende welche größe ich jetzt drauf habe!

mfg
Florian

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 763

21.01.2014 17:40
#4 RE: Ölverlust und Keilriemen Bautz 300T Zitat · antworten

Hallo,

Es kann schon sein das selbst die originalen Maße aus der EL nicht stimmen, da es drei Durchmesser bei keilriemen gibt. Es gibt einen inneren, äußeren Durchmesser und eine Richtlänge. Leider wissen wir nicht welches Maß früher verwendet wurde.

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25

Restaurationsbericht AS120D

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen