Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 764 mal aufgerufen
 Traktor Technik allgemein
Johannes97 Offline



Beiträge: 10

20.09.2013 20:10
RE: Beule Motohaube Zitat · Antworten

Servus,
ich bin mal wieder ein Neuer im Forum
Hab auch gleich mal eine Frage an euch, bei meinen Bautz ist vorne an der Motorhaube eine riesen Beule.
Kann man die ungefähr wieder ausbeulen?

AAZ Offline




Beiträge: 610

20.09.2013 20:34
#2 RE: Beule Motohaube Zitat · Antworten

Hallo Johannes,
wegen der scharfen Knicke ist das nicht ganz ohne.

Frage mal bei einer Karosserieinstandsetzungsfirma nach.

Manchmal haben die noch einen Senior, der noch dengeln kann.
Meine MAN-Haube hatte auch üble Beulen.
Die hat der Senior des Lehrbetriebes meines Sohnes fast ganz hin bekommen.
Ihm fehlte leider schon etwas die Kraft, um es perfekt zu machen, trotzdem
ist es für mich ok.

Gruß
Jörg

[ Editiert von AAZ am 20.09.13 20:35 ]

Johannes97 Offline



Beiträge: 10

20.09.2013 21:37
#3 RE: Beule Motohaube Zitat · Antworten

Danke für den Tipp
Ich schau mal, wo es in meiner Gegend so einen gibt.

AL 180 Offline



Beiträge: 58

05.02.2014 11:11
#4 RE: Beule Motohaube Zitat · Antworten

Hallo,

der Beitrag ist ja schon älter aber so Probleme kommen ja immer wieder auf...

Klar kann man die Haube mit einem großen Hammer ausbeulen und wieder zurück in die alte Form schlagen... Zum Blechbiegen oder Dengeln braucht man aber eigentlich viel Geduld. Ich habe es selber nicht gelernt, habe aber mal mit meinem Nachbar die Kofferraumklappe meines alten Passat ausgebeult und wir haben alle Blechteile von meinem Güldner G 35 AS restauriert. Werkzeuge waren z.B. Schweißgerät, Flex, Unterlegscheiben, Schonhammer, Zange und ein selbst gebauter Zughammer.

Durch grobes Zurückschlagen mit zwei Hämmern haben wir die Beule wieder zurück gebogen. Mit dem Zughammer haben wir dann an vielen verschiedenen Stellen die Beule bearbeitet. Es gibt dafür Gummisauger, die mann aufs Blech aufdrückt, um den Lack nicht zu beschädigen oder mann schweißt wie wir einfach U-Scheiben rechtwinklig aufs Blech auf und nutzt diese fürs Ausziehen. Hilfreich sind auch Kugelhämmer oder so kleine "Ambosse" in unterschiedlichen Radien oder Flacheisen... An der Haube kann man auch gut mit einer hydraulischen oder pneumatischen Presse arbeiten. Kleine Dellen kann man z.B. mit Metallspachtel oder Zinn verdecken.

Gruß Martin

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz