Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 634 mal aufgerufen
 Motore
300TD Offline



Beiträge: 9

06.11.2012 21:57
RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

hallo mal ne frage welches öl mach ich ich in meinen motor und in die hydraulik von meinem 300 kann ich auch en normales öl 10W40 oder sov erwenden

AAZ Offline




Beiträge: 610

06.11.2012 22:28
#2 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

Hallo,
10W40 würde ich nicht nehmen.
Da sind meisten teilsynthetische Bestandteile haben, können alte Ablagerungen gelöst werden.
Diesen könnten Ölleitungen im Motor zusetzen.

Gemäß BA ist dieses vergeschrieben:



Ich weiß das die Ölauswahl fast eine Glaubensfrage ist.
Viele schwören auf die unlegierten Einbereichsöle, weil die die Verbrennungsrückstände und andere Verunreinigungen
nicht in der Schwebe halten, sondern diese in bestimmen Bereichen abgelagert. Dort können sie entfernt werden.
Grobe Teile werden im Spaltfilter ausgesiebt.

Mehrbereichsöle halten den Dreck in der Schwebe, und werden (wenn vorhanden) im Papierfilter aus dem
Ölkreislauf entfernt.
Wenn der Papierfilter fehlt, werden sie von Spaltfilter nicht erfaßt, und können für erhöhten Verschleiß
führen.

Ich selber fahre 15W40 Erstrafinat der günstigen Preisklasse.
Das selbe machen die meisten meiner Treckerkollegen.

Beim IHC habe ich nur den Spaltfilter, beim MAN zusätzlich einen NebenstromFilter aus Papier.

Gruß
Jörg

[ Editiert von AAZ am 06.11.12 22:30 ]

AAZ Offline




Beiträge: 610

07.11.2012 18:30
#3 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

Hallo,
deine Frage bezog sich ja auch aufs Hydrauliköl, da kannst du 10W40 nehmen.
Im IHC habe ich 15W40 drinnen. Das kann bei kalten Temperaturen war etwas zäh werden,
aber das stört mich nicht, ich habe es ja nicht eilig.

Gruß
Jörg

[ Editiert von AAZ am 13.11.12 21:36 ]

emmi Offline



Beiträge: 169

13.11.2012 09:08
#4 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

wo sitzt den eigentlich der ölfilter oder gibts den überhaupt?

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 763

14.11.2012 12:31
#5 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

Hallo,

einen richtigen Ölfilter mit Einsatz oder eine Filterpatrone wie beim Auto gibt´s da nicht. Der Motor hat einen Spaltfilter, der ist auf der rechten Seite am Motor. Von dem Bremspedal aus geht ein kleines Gestänge vor zum Motor direkt auf den Spaltfilter. Wenn du den sauber machen willst, muss du die vier Muttern auf machen, dann kannst du den Filter rausziehen, ich mach das bei jedem Ölwechsel.

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25

Restaurationsbericht AS120D

emmi Offline



Beiträge: 169

14.11.2012 16:44
#6 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

danke markus muss ich gleich mal gucken..... Ps hat vieleicht noch jemand ein originalfoto vom cockpit des bautz as120?

blacky-1 Offline




Beiträge: 248

14.11.2012 19:23
#7 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

Hallo,
hab eins von meinem 120 er und eins vom 122 er.
122er Bj:1958

[[File:f7t1604p6852n1.jpg|none|150px|150px]]

120er Bj.1955



Gruß
Andreas

Alles wird gut, nur keiner weiß wann und warum ....

Man fährt:
Bautz AS 120 14 PS Bj: 1955

Dateianlage:
f7t1604p6852n1.jpg
emmi Offline



Beiträge: 169

14.11.2012 23:12
#8 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

vielen dank! das forum hier ist 1. sahne.....

mwm-bastler Offline



Beiträge: 45

18.11.2012 17:25
#9 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

Zitat
Gepostet von AAZ
Hallo,
10W40 würde ich nicht nehmen.
Da sind meisten teilsynthetische Bestandteile haben, können alte Ablagerungen gelöst werden.

Nur Grobe Teile werden im Spaltfilter ausgesiebt.

Mehrbereichsöle halten den Dreck in der Schwebe, und werden (wenn vorhanden) im Papierfilter aus dem
Ölkreislauf entfernt.
Wenn der Papierfilter fehlt, werden sie von Spaltfilter nicht erfaßt, und können für erhöhten Verschleiß
führen.



Dann ist das Spaltfilter mit dem heutigen Öl doch völlig Wikungslos ,
ausser das es grobe Dichtungsreste (falls überhaupt noch vorhanden) rausfiltern könnte, oder? !

[ Editiert von mwm-bastler am 18.11.12 17:25 ]

mwm-bastler Offline



Beiträge: 45

18.11.2012 17:29
#10 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

Zitat
Gepostet von mwm-bastler
[b][quote]Gepostet von AAZ
Hallo,
10W40 würde ich nicht nehmen.
Da sind meisten teilsynthetische Bestandteile haben, können alte Ablagerungen gelöst werden.

Nur Grobe Teile werden im Spaltfilter ausgesiebt.

Mehrbereichsöle halten den Dreck in der Schwebe, und werden (wenn vorhanden) im Papierfilter aus dem
Ölkreislauf entfernt.
Wenn der Papierfilter fehlt, werden sie von Spaltfilter nicht erfaßt, und können für erhöhten Verschleiß
führen.



Hallo,
dann ist das Spaltfilter mit dem heutigen Öl für die feinen Abriebstoffe, bzw. feine Rußpartikel doch völlig Wikungslos ,
ausser das es grobe Dichtungsreste (falls überhaupt noch vorhanden) rausfiltern könnte,
und erfüllt doch eigentlich nur einen Placebo Effekt, oder? !

AAZ Offline




Beiträge: 610

18.11.2012 18:03
#11 RE: motor und Hydraulik öl Zitat · antworten

Hallo @mwm-bastler,
genau das ist die Argumentation der "Unlegiert-Einbereichsöl-Verfechter".
Es gibt auch Leute (die mehr als ich davon verstehen), die behaupten, daß auch die heute angebotenen
Oldtimer-Einbereichsöle so legiert sind, daß sie die Funktion des Schlammabsetzens bei
weitem nicht wie die alten Öle erreichen.

Ich bin kein Ölfachmann, und kann das schlecht beurteilen.

Für mich selber denke ich folgendermaßen:
Ich fahre mit jedem meiner Trecker max. 50 Stunden im Jahr.
Dabei läuft die Maschine fast immer ohne Last, also solo im typisch norddeutschen Flachland.
Wenn ich dann alle 2 Jahre einen Ölwechsel mache, haben die Lager weniger Schwebeteile
abbekommen, als wenn ich den Trecker bestimmungsgemäß, also zum Arbeiten, mit
dem alten Einbereichsöl geschmiert hätte.

Dazu kommt noch, daß die modernen Mehrbereichsöle deutlich besser, und über
das gesamte Temperaturspektrum schmieren, und somit grundsätzlich weniger Verschleiß erzeugen.

Aber es ist (wie ich schon schrieb) fast eine Glaubensfrage.

Ich verwende weiterhin 15W40 der günstigen Erstraffinatsorte in der Preisklasse um 18€ je 5l-Kanister.

Ach ja, ich habe fast vergessen, daß es auch Umbausätze wie diesen

Ölfilterumbausatz

Gruß
Jörg


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen