Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 338 mal aufgerufen
 Bautz allgemein
Bautzbundy Offline



Beiträge: 30

10.02.2012 11:41
RE: Bautz konservieren. So das er Speckig aussieht!!! Zitat · antworten

Hallo, möchte meinen Bautz original lassen. Zustand nicht schlecht.
Gibt es irgenein Öl oder hat jemand nen Tip für mich womit ich alles einschmiere
so das der Lack besser aussieht. Also speckig wird und so das er rostgeschützt ist.
Gibts da etwas? Hab jetzt schon gehört getriebeöl.
Ich will halt nicht das es danach grossartig klebt. Es soll nur konservieren und den Zustand erhalten und das natürlich die ausgebleichte Farbe wieder dunkler wird.

Wäre für jeden Tip dankbar!!!

Gruss aus Dinkelsbühl!

bautzy1 Offline



Beiträge: 58

10.02.2012 12:58
#2 RE: Bautz konservieren. So das er Speckig aussieht!!! Zitat · antworten

HI

Ich nehme Leinölfirns aus dem Baumarkt

Das Leinölfirns muss 1zu1 mit Terpentinersatz verdünnt werden .
Dem Ausgebichenen Lack wird neuem Glanz eingehaucht
der Schlepper ist dann gegen rost geschützt und du versaust dir nicht deine Kleidung weildas öl hart wird.

mfg Andre

[ Editiert von bautzy1 am 10.02.12 13:01 ]

Bautz Helmi Offline



Beiträge: 3

10.02.2012 20:39
#3 RE: Bautz konservieren. So das er Speckig aussieht!!! Zitat · antworten

Hallo Bautzfreunde
Ich nehme immer Diesel und ein Schuss einfaches Motorenoil ,und so Sprühe ich mit dem Kompresser meinen AS120 immer ein .
Hält ca2-3 Monate bei normalen Gebrauch,danach einfach wiederholen und fertig
Gruß Helmut

mwmfan Offline



Beiträge: 29

20.02.2012 19:09
#4 RE: Bautz konservieren. So das er Speckig aussieht!!! Zitat · antworten

Hallo Freunde,

jetzt mal langsam und ernsthaft, denkt doch bitte bei all den fragwürdigen Rezepten und Mischungen wenigstens ein klein Wenig auch an die Umwelt !

In allen Mischungen, die auf Mineralölbasis aufgebaut sind , also z.B. Diesel, Terpentin, Motorenöl usw. sind automatisch auch Säurebestandteile drin, die den alten Lack kurzfristig zum Glänzen bringen, gleichzeitig jedoch wieder angreifen, sodass er nach kurzer Zeit wieder matter ist als vorher, von der Umweltbelastung ganz zu schweigen.

Leinölfirnis ist wenigstens biologisch, meiner Ansicht nach jedoch nicht geeignet, weil es mit der Zeit eine aushärtende Schicht gibt, welche dann abblättert.

Ich benütze immer zur Grundreinigung die gute. alte Schmierseife mit heißem Wasser und poliere den Lack anschließend mit einer Wachspolitur aus dem Kfz - Zubehör.
Das erzeugt einen nicht allzu tiefen Glanz, glättet jedoch gleichzeitig die Öberfläche und macht sie unempfindlich gegen Staub und Schmutz und das Regenwasser perlt immer schön ab. Diese Behandlung hält mindestens ein Jahr bei vertetbarem Aufwand.

viel Spaß beim Polieren.

Gruß mwmfan

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen