Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 908 mal aufgerufen
 Traktor Technik allgemein
yogy Offline



Beiträge: 4

11.06.2011 16:26
RE: Hydraulikstempel am Heckbagger festgerostet Zitat · Antworten

Hallo, ich habe nun ein altes "Universalgerät", einen Massey-Ferguson mit Frontlader und angebautem Heckbagger. Alles funktioniert soweit ganz gut, jedoch lassen sich die Hydraulikstempel (Stützen) am Heckbagger nicht mehr ausfahren. Die Hydraulik möchte zwar gerne, aber die Stempel sind in der Führung irgendwie/irgendwo festgerostet.

Zur Konstruktion: Die Stützen sind Vierkantrohre mit Gleitschienen an den 4 Kanten, die sich in einem Vierkantprofil verschieben (lassen sollen) Innerhalb der Stütze ist der Hydaulikzylinder, der an dem unteren Ende mit der Stütze und am oberen Ende mit dem Gehäuse (Außenvierkant) verbunden ist.

Leider sind niegrndwo Schmiernippel vorhanden. Die Länge der Stütze beträgt ca 50 cm. Mein Kumpel meint nun, er wolle das mit Rostlöser einsetzen (schwierig) und dann außen mit dem Schweißbrenner heiß machen. Nun ja, wenn es hilft. Aber hat einer von Euch vielleicht noch weitere Ideen?

Danke für Eure Hilfe

Yogy

martinp Offline




Beiträge: 236

12.06.2011 23:38
#2 RE: Hydraulikstempel am Heckbagger festgerostet Zitat · Antworten

tach, ich denke nicht das der zylinder festgerostet ist.
meine vermutung ist das die vierkantrohre fest sind. wenn ihr mit dem brenner die rohre erwärmt könnte der hydraulikzylinder über die innentemperatur schaden nehmen. eskönnten dadurch die dichtungen schaden nehmen
nehmt lieber einen 500gramm hammer und klopft auf die kanten der rohre. sollten die rohre unten geschlossen sein, bohrt oben kleine löcher rein und flutet das ganze mit rostlöser und last es ein bis zwei tage stehn. ab und zu mit der hydraulik arbeiten hilt dem rostlöser. und beachtet lasst euch zeit damit sonst habt ihr hinterher noch mehr arbeit.
gruss martin

Güldner 1961 Offline




Beiträge: 119

13.06.2011 08:57
#3 RE: Hydraulikstempel am Heckbagger festgerostet Zitat · Antworten

Hallo ,

ich hatte so ein ähnliches Problem mal mit Spindeln an einem Pflug . Ich habe 2 Wochen lang jeden Tag etwas Rostlöser draufgesprüht und dann

konnte man ohne erwärmen mit dem Brenner die Spindeln wieder drehen . Bitte bedenkt , dass ein erwärmen des Materials auch eine Schrumpfung des

Materials auslösen kann . Und dann hat man mehr Arbeit wie unbedingt nötig . Nur mit Geduld wird alles gut .

Gruß Jürgen

Meine Fahrzeuge :

Güldner Burgund T Bj.:1961

Deutz 4006

Pongratz PKW Anhänger

Bauwagen Willi Kleusberg Bj.: 1976

Kippkarre System Fahr C 30

yogy Offline



Beiträge: 4

13.06.2011 12:51
#4 RE: Hydraulikstempel am Heckbagger festgerostet Zitat · Antworten

Danke für Eure bisherigen Antworten. @Martinp: Der Hydraulikzylinder ist ok, der Vierkant sitzt fest, klar. Die Befrürchtung, daß mit dem Erwärmen der Zylinder Schaden nehmen könnte, habe ich auchm, deswegen suche ich ja nach Ideen.

Man könnte jedoch den Hydraulikzylinder ausbauen, das geht. Man kann die Bolzen lösen und ihn unten herausziehen.

Ich hatte im Traum die Erleuchtung (oder auch nicht), daß ich den Viekant von oben (er ist teilw. zugänglich) mit meiner Hilti bearbeiten könnte.. mal sehen.

Bez. Rostlöser: Was ist der "ideale" Rostlöser? Caramba wie seit Ewigkeiten? W40? Oder sonst was? Problem ist, daß man das nicht richtig einsetzen kann, daß zeug fließt halt unten wieder raus. Bei Abdichtung unten und Ausbau des Zylinders gehen bestimmt 6..8 liter rein...

bautzstraubi Offline




Beiträge: 162

13.06.2011 22:02
#5 RE: Hydraulikstempel am Heckbagger festgerostet Zitat · Antworten

servus bautzgemeinde

die stützen heben dir denn ganzen traktor hoch, also hau doch einfach mal mit dem grossen bello drauf.! Bello ist schwäbisch für vorschlaghammer. funktioniert einwandfrei

beste grüsse markus

Güldner 1961 Offline




Beiträge: 119

13.06.2011 23:35
#6 RE: Hydraulikstempel am Heckbagger festgerostet Zitat · Antworten

Hallo ,

ich benutze meistens WD 40 .

Gruß Jürgen

Meine Fahrzeuge :

Güldner Burgund T Bj.:1961

Deutz 4006

Pongratz PKW Anhänger

Bauwagen Willi Kleusberg Bj.: 1976

Kippkarre System Fahr C 30

yogy Offline



Beiträge: 4

14.06.2011 17:26
#7 RE: Hydraulikstempel am Heckbagger festgerostet Zitat · Antworten

So, nicht ganz erfreulicher Zwischenstand.

Ich habe heute die letzte vorhandnen Flasche Caramba in die Stützen gespüht. Ohne Erfolg.

Dann hat mein Kumpel an einer Seite mit Flamme das Teil warm gemacht... Das brachte schließlich garnichts. Aber ich verusuchte, die andere Seite zu betätigen, siehe da, sie fuhr aus... Also, es besteht noch Hoffnung.

Wir erwarteten, daß die "Verrostung" eher im oberen Bereich der Führungsschienen zu finden sei, da ja der regen auch von oben eintritt. Aber, weit gefehlt, die Verrsostung war im unteren Breich ungleich stärker...

Das mit dem dicken Bello (ist hier im Rheinland auch bekannt) geht mangels Ansatzpunkt nicht so richtig. Sollten die weiteren Aktionen scheitern, müssen wir halt was basteln..

Sobald das bestellte Caramba da ich, gehts weiter: Einsetzen, ziehen lassen, testen, einstzen,...

«« Lenkspiel
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz