Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 646 mal aufgerufen
 Bautz allgemein
vierzehner Offline



Beiträge: 756

07.03.2009 14:26
RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

Hallo

Ich meine Bautze abdichten, mit was mache ich das am besten? Manche schwören auf diese Dichtmasse auf Silikonbasis, andere kaufen die teuren Orginaldichtungen und wieder andere Schneiden sich die Dichtungen aus Dichtungspappe?.... Ich könnte mir vorstellen, dass das abdichten mit der Dichtmasse nicht gerade das gelbe vom EI ist. Hat jemand Erfahrungen? Wie habt ihr eure Bautze abgedichtet?

lg

max

Bautz-Archiv Offline




Beiträge: 610

07.03.2009 14:38
#2 RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

Hallo Max,
was mußt Du den abdichten ?

Gruß
Axel

Nachtrag:
Soweit wie immer möglich mit Originaldichtungen arbeiten. Natürlich haben wir auch schon Dichtungen selber erstellt, einmal aus Kostengründen, oder wenn die benötigten Dichtungen nicht mehr aufzutreiben sind. Dichtmasse haben wir immer dann verwendet wenn gar keine andere Lösung mehr möglich ist, war aber immer die letzte Wahl.

[ Editiert von Administrator Bautz-Archiv am 07.03.09 21:04 ]

vierzehner Offline



Beiträge: 756

08.03.2009 15:35
#3 RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

Hallo Axel,

meine Bautze sind hinten am Übergang von Getriebe zum Diff undicht, wenn mich nicht alles täuscht. Sind dort überhaupt Dichtungen oder ist das nur plan geschliffen und fest aneinander geschraubt?

lg


max

Bautz-Archiv Offline




Beiträge: 610

08.03.2009 15:45
#4 RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

Hallo Max,
siehe mal große Ersatzteilliste Seite 16 , Artikelnummer 12-10.09-36, oder habe ich Dich mißverstanden ?

Gruß
Axel

vierzehner Offline



Beiträge: 756

08.03.2009 15:56
#5 RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

Hallo Axel,

ah ja genau, danke...

lg

max

Taubenjupp Offline



Beiträge: 24

23.03.2009 13:54
#6 RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

Habe meine Teile alle mit Tirco rot eingeschmiert ,ich weiß jetzt nicht ob das so geschrieben wird ,fettfrei und trocken müssen sie sein .

Bautz 14PS Offline




Beiträge: 762

23.03.2009 13:59
#7 RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

Ich habe auch soweit möglich orginal Dichtungen verwendet, ansonsten habe ich mir selbst aus Dichtpapier Dichtungen gemacht

Gruß Markus

________________________________________________
Motorisierte Fahrzeuge:

Bautz AS 120 B
Bautz AS 120 D
John Deere 940 S
John Deere 3210
Claas Compact 25

Restaurationsbericht AS120D

AL 180 Offline



Beiträge: 58

23.03.2009 19:35
#8 RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

Hallo,

gibt es hier auch jemanden, der Erfahrung mit der Kombination aus beidem hat??? Bei mir am Güldner wurde zum Beispiel vorne am Einspritzpumpendeckel eine Korkdichtung verwendet, die sich leider beim Aufschrauben komplett zerfleddert hat.

MfG. Martin

Flo5010 Offline




Beiträge: 408

23.03.2009 19:47
#9 RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

hallo,
also ich mache meine dichtungen meist auch selber...hat bisjetzt ganz gut funktioniert.
ist meiner meinung ach am besten, korkdichtungen finde ich gar net so toll, einmal falsch angepackt brechen die meist sofort.

martinp Offline




Beiträge: 236

23.03.2009 21:28
#10 RE: Bautz Abdichten Zitat · antworten

in meiner lehre hab ich gelernt: dünnes dichtungspapier( meist original) mit dichtungsmasse bestreichen und einbauen. hatten dazu die fluid d von teroson. das zeug klebt wie sch....., dichtet aber hervoragend ab. wenn ich dichtungen selber bau nehm ich noch silikondichtungsmasse. das hält am besten und hat den vorteil das bei einem späteren auseinanderbau die papierdichtung nicht kaputt geht. für den nachbau von krümmerdichtungen gibt es spezielle dichtungsplatten , diese sind mit einem stahlgewebe durchzogen und gibt es in zwei stärken( 1,25 und 1,72 mm). da gibt es aber noch keine dichtungsmasse die 1000 grad und mehr aushält.
meistens nehm ich dichtungspapier mit 1,5 oder 0,75 mm. meine erfahrung sagt mir: je dünner desto leichter gehts kaputt. eine seite falsch aufgelegt oder zu stark angezogen ist sie gerissen. und wenn du etwas masse nimmst verruscht das papier nicht so leicht.
gruss martin

Bautz 300 »»
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen