Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 830 mal aufgerufen
 Traktor Technik allgemein
Thomas75 Offline



Beiträge: 18

05.01.2016 19:55
AL 180/C Zitat · Antworten

Moin,
mein Schlepper will nicht alleine anspringen. Wenn ich Starthilfespray benutze springt er an und qualmt ordentlich aus dem Auspuff (schwarz). Wenn er warm gefahren ist springt er solange er warm ist auch normal an.
Woran kann es liegen das er kalt nicht alleine anspringt? Könnte es an den Einspritzdüsen liegen? Kann ich die selbst (ich bin kein gelernter Mechaniker) auswechseln?

Danke für eure Hilfe.

Bautz Freund Karl Offline



Beiträge: 377

05.01.2016 20:25
#2 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Hallo, du mußt Handgas auf völl stellen, den Mehrmengenknopf auf der
Einspritzpumpe eindrücken,es macht dann klick, und jetzt startest du,
jetzt laüft dein Bautz. Handgas zurück , mehr brauchst du nicht machen.

Thomas75 Offline



Beiträge: 18

05.01.2016 22:22
#3 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Ich versuche das morgen noch mal genau so.

Thomas75 Offline



Beiträge: 18

06.01.2016 12:06
#4 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Ich habe das eben ausprobiert...nein er springt nicht von alleine an.

Schrubi Offline



Beiträge: 394

06.01.2016 12:20
#5 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Hallo,
hast du mal das Ventilspiel kontrolliert?
Wenn das ok ist würde ich mal die Kompression prüfen.
Ich vermute verschlissene Kolben und Zylinder.
Gruss
Jürgen

Bautz Freund Karl Offline



Beiträge: 377

06.01.2016 12:53
#6 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Hallo, mache es so wie ich schon geschrieben hatte und zusätzlich mit der Handpumpe
vorpumpen bis du 4 bis 5 mal das Knarren der Einspritzdüsen gehört hast.
Jetzt muß er es aber tun .
Gruß
Karl

Thomas75 Offline



Beiträge: 18

06.01.2016 14:32
#7 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Das Ventilspiel habe ich nicht kontrolliert. Habe da auch (noch) kein Werkzeug für. Geschweige denn Ahnung wie man das richtig macht.

Die Handpumpe habe ich mehr mals betätigt...ein Knarren war dabei nicht zu hören. Aber auch dann will er nicht von alleine.

Ich habe als ich den Schlepper gekauft habe als erstes Keilriemen und Batterie ersetzen müssen. Bei der Batterie habe ich mich an dem verbauten alten Element orientiert. Verbaut ist nun eine 12V 63AH. Ist die vielleicht zu schwach?

1Bautz2 Offline



Beiträge: 58

06.01.2016 21:23
#8 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Hallo Thomas,

eigentlich ist mir seit meiner Kindheit bekannt, dass unser Bautz AL 180 im Vergleich zu anderen Traktoren auch im Winter vergleichsweise gut angelaufen ist. Die von Bautz Freund Karl beschriebene Vorgehensweise ist meist hilfreich. Bei ganz schwierigen Startversuche habe ich die gleiche Vorgehensweise (wie von Karl beschriebenen) nach kurzen Startversuchen ein paar Mal wiederholt, d. h. Pumpen, Einspritzen, Startversuch...

Bezüglich Batterie. Ich nehme mittlerweile für Oldtimer nur noch Batterien: 12 V 90 AH 800 A (EN) - sind zwar einiges teurer, habe aber sehr gute Erfahrung gemacht.

Noch ein Hinweis: Vorsicht beim Umgang mit Spray´s. In den Spray befindet sich meines Wissens hochexplosives Lachgas. Es lässt sich auch damit bei üppiger Verwendung ein Dieselzylinder zerlegen.

Gruß
Fritz

Mbautz Offline




Beiträge: 220

06.01.2016 23:40
#9 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Meiner springt im Winter auch nicht gerne an. Dann setze ich ein PVC-Reduzierstück vom Abwasserrohr mit der großen
Seite auf den Luftfilter, in die kleine stecke ich einen Heißluftföhn und lasse diesen während der Startphase laufen.

So springt er immer gut an, wenn er dann gelaufen ist, kommt er auch ohne Föhn.

Die schlechte Kompression wird durch höhere Ansaugtemperatur ausgeglichen und es findet eine kleine Vorverdichtung
der Ansaugluft statt. Mein AS-122 hat also einen Turbolader, und das bei Baujahr 53!!!

Gruß, Manfred.

Thomas75 Offline



Beiträge: 18

07.01.2016 09:39
#10 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Danke für eure Antworten. Ich versuche es weiter.

1Bautz2 Offline



Beiträge: 58

07.01.2016 10:36
#11 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Hey,

super Tipp - das habe ich auch noch nie gehört. Im Forum erfährt immer wieder etwas Neues.

Gruß
Fritz

Mbautz Offline




Beiträge: 220

11.01.2016 00:24
#12 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Nachteil von Startpilotspray ist, daß der Motor evt. vor dem oberen Totpunkt
zündet und unnötige Belastung abbekommt sowie das Abwaschen von Schmierstoff an der
Zylinderwand durch das Lösungsmittel. Im Vergleich Startpilot/Bremsenreiniger
hatte der Bremsenreiniger in einem Beitrag des MB-Truck-Forums besser abgeschnitten,
krieg die Argumentation nicht mehr ganz zusammen....

Gruß, Manfred.

Thomas75 Offline



Beiträge: 18

26.05.2016 16:12
#13 RE: AL 180/C Zitat · Antworten

Moin zusammen,
es hat eine Weile gedauert bis ich wieder Zeit für meinen Schlepper gefunden habe, aber heute war es mal wieder so weit.
Heute hatte ich Unterstützung meines Vaters (gelernter Kfz-Mechaniker). Und was soll ich sagen..........der Bautz läuft und springt nun auch von alleine an. Es hat am Ventilspiel gelegen.
Nun brauche ich noch neue Gummis für die Hinterachse.


So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag............


Ach, macht dat Spaß.

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz