Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 532 mal aufgerufen
 Traktor allgemein
Pegau Offline




Beiträge: 35

22.12.2015 11:03
Kreiselmähwerk Zitat · Antworten

Hallo, ich hatte vor mir in einiger Zeit mir mal ein Kreiselmähwerk zu zulegen, ich bin mir aber bei der größe nicht sicher, da mein Bautz 200 nur rund 16Ps hat. Es gibt bei Ebay eins für rund 1300,-€ mit einer Arbeitsbreite von 1,20m, ich bin mir aber nicht sicher ob er das schaft.

Mbautz Offline




Beiträge: 248

14.01.2016 23:51
#2 RE: Kreiselmähwerk Zitat · Antworten

Solltest Du mal eins zum testen ausleihen. Wenn Mäh-Saison ist,
dürfte sich doch jemand freuen, wenn Du ihm ein Stück Wiese mähst zu Testzwecken.

Wir haben an einem ca. 40PS-Ford-Traktor auf dem Flugplatz einen schmalen Sichel???? -Mäher,
an dem auf horizontaler Achse die Mähwerkzeuge rotieren, da wird also mehr gehäxelt als gemäht.
Wie heißt die Bauweise??? Jedenfalls braucht er wahrscheinlich nicht soviel Leistung,
weil er nur so breit ist wie der Traktor. Das Gras bleibt allerdings ungenutzt liegen.

G. M.

Olli Offline



Beiträge: 18

15.01.2016 10:21
#3 RE: Kreiselmähwerk Zitat · Antworten

Hallo Pegau,

nicht kaufen - das wird nichts, auch wenn Du ein kleines Mähwerk mit nur 1,2 m Arbeitsbreite im Auge hast. Kreiselmäher sind Leistungsfresser, wie Mulcher, Bodenfräsen usw. auch. 16 PS sind da wahrscheinlich auch unter optimalen Arbeitsbedingungen grenzwertig bzw. mit ziemlicher Sicherheit nicht ausreichend.
Neben der begrenzten Leistung ist aber vor allem ausschlaggebend, daß Dein Bautz wohl keine Doppelkupplung und Motorzapfwelle besitzt? Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen, der wird eine Getriebezapfwelle haben. Die kupplungsmäßige Trennung von Hinterradantrieb und Zapfwellenantrieb ist für den vernünftigen Betrieb von Zapfwellengeräten mit großer Schwungmasse (Kreiselmäher, Hochdruckpressen...) aber unabdingbar. Mit der Getriebzapfwelle wird folgendes passieren: Du kuppelst, legst den ersten oder zweiten Gang ein, schaltest die Zapfwelle ein, läßt die Kupplung los und dann muß Dein kleiner Schlepper gleichzeitig los ins Gras fahren und den Kreiselmäher auf Drehzahl bringen. Und da wird der Motor schon in die Knie gehen. Umgekehrt gilt: Du mähst, hebst dann den laufenden Kreiselmäher an, trittst die Kupplung ... und Dein Schlepper fährt einfach weiter. Weil die erhebliche Energie der de facto ungebremst weiter rotierenden Messerscheiben über die Zapfwellenverbindung das Getriebe einfach weiter antreibt, auch wenn der Motor durch die getretene Kupplung vom Getriebe getrennt ist...
Mein Nachbar hat mit seinem Porsche mit 24 PS und auch ohne Doppelkupplung mal versucht mit Kreiselmähwerk zu arbeiten und das ganz schnell wieder bleiben lassen. Ich habe bei meinem Traktor auch 24 PS unter der Haube und habe das Projekt Kreiselmähwerk ganz schnell vor Jahren wieder verworfen.

Einzig sinnvolle Alternative: Ein Fingerbalkenmähwerk, so eins habe ich mir dann auch für den Heckanbau zugelegt. Vorteile: geringer Kraftbedarf, bei richtiger Einstellung und mit etwas Übung ein sehr schönes Schnittbild, es ist übrigens auch umweltfreundlicher, weil nicht wie beim Kreiselmähwerk alles was da kreucht und fleucht direkt über der Graswurzel zusammengehäckselt wird, und es paßt vom Style her natürlich auch besser an einen Oldtimer-Schlepper...

Oliver

Pegau Offline




Beiträge: 35

16.01.2016 09:28
#4 RE: Kreiselmähwerk Zitat · Antworten

Getriebezapfwelle und Wegzapfwelle hat er, Mähbalken habe ich dran ist nur leider manchmal sehr mühsam.

«« Bautz as 220
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz