Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 834 mal aufgerufen
 Getriebe
gaart Offline



Beiträge: 4

02.04.2009 18:08
RE: schnellgang in aw 240? Zitat · Antworten

hallo mitglieders ich bin gaart aus die niederlande ich habbe 2 bautzen eine as 120 und ein aw 240 ,ist das moglich eine schnellgang erin zum machen ,weist iemant hoeviel tanden das neue schaltrad moest habben ,sorry fur mein shlegtes deutz

Schrubi Offline



Beiträge: 394

03.04.2009 10:48
#2 RE: schnellgang in aw 240? Zitat · Antworten

Hallo,

mein Onkel, (ehemaliger Bautzmonteuer) hat mir mal erzählt daß man angeblich den Winkeltrieb vom AL 180 mit der Bereifung 10-24 in das Getriebe mit der Bereifung 10-28 einbauen kann.
Das Getriebe mit der kleinen Bereifung hat ja noch eine Untersetzung in den Portalachsen, um dann auf die Geschwindigkeit von 20 KM/h zu kommen, wurde dann der Winkeltrieb dementsprechend abgeändert.
Diese Untersetzung bei der 10-28 Bereifung fehlte dort.

Ob das nun geht kann ich nicht sagen, habs noch nicht ausprobiert.

Gruß
Jürgen

Bautz-Benjamin Offline



Beiträge: 327

03.04.2009 16:58
#3 RE: schnellgang in aw 240? Zitat · Antworten

... Schrubi müsste recht haben, die Übersetzung beim kurzen Getriebe ist eine andere als beim langen Getriebe. Vor einier Zeit habe ich Axel schon einmal gebeten nach den Zeichnungen der Radsätze zu sehen, dann wissen wir mehr. Ich weiß dann auch noch jemaden der ein kurzes Getriebe abgeben möchte - das würde sich für einen Umbau eignen.

[ Editiert von Bautz-Benjamin am 03.04.09 16:59 ]

Schrubi Offline



Beiträge: 394

03.04.2009 22:44
#4 RE: schnellgang in aw 240? Zitat · Antworten

Hallo,

so einen Winkeltrieb vom "kurzen Getriebe" liegt noch rum, mein Onkel hat mal so einen geschlachtet weil er den Motor in seinen AL 180 gebraucht hat.
Ich muß mal schauen ob der noch irgendwo rum liegt.

Gruß
Jürgen

Bautz-Archiv Offline




Beiträge: 610

04.04.2009 11:33
#5 RE: schnellgang in aw 240? Zitat · Antworten

Prinzipiell sind natürlich Veränderungen der Getriebeübersetzung zur Erreichung einen höheren Endgeschwindigkeit möglich. Bedenken sollte man, dass hierbei der Versicherungsschutz verloren geht. Konstruktionsbedingt ist auch die Gefahr, dass sich der Schlepper bei engeren Kurvenradien überschlagen kann.

Beste Grüße
Axel

gaart Offline



Beiträge: 4

04.04.2009 14:07
#6 RE: schnellgang in aw 240? Zitat · Antworten

in die niederlande ist das kein probleem ,wir haben kein tuv fur traktoren wen das licht und die bremsen o.k sind mochten sie daarmit farhren uber den weg
ich probieren der 240er ein spitse zu geben von 3540 kmh ichhaben neue bremsen und reifen das ist ok ,gestern haben ich mein guten contacten im tractorpullingwelt angeruft und sie wolten gern ein schnellgang fur mich machen auf der flowjet und dan must das tandrader gehart werden , foto,s von diezer project folgen nog ,tanken fur dien hilfen gruss gaart

Bautz-Benjamin Offline



Beiträge: 327

14.04.2009 12:27
#7 RE: schnellgang in aw 240? Zitat · Antworten

Hi,

anhand des TÜV-Gutachtens zum AW 240 kann man sehen, dass die Getriebeübersetzungen bereifungsabhängig sind. Wenn man nun die Übersetzung der 9-24er Bereifung der 10-28er Bereifung zuordnet ergibt sich bei 2000 U/min des Motors ein Unterschied von ca. 3.3 km/h. Also nicht ganz so der gewünschte Schub - oder?

Bautz-Benjamin Offline



Beiträge: 327

14.04.2009 12:47
#8 RE: schnellgang in aw 240? Zitat · Antworten

... 3,3 km/h Unterschied (9-24 zu 10-28) beim 9-24er Getriebe. Wenn man die Getriebe 9-24 und 10-28 vergleicht und jeweils nur die 10-28er Bereifung nimmt, macht es nur noch ca. 1km/h aus.

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz